Connect with us

Hamburg lockt mit der DKB-Riders Tour

Irlands Billy Twomey und Diaghilev 2016 auf dem Weg zum Sieg in der zweiten Etappe der DKB-Riders Tour in Hamburg. (Foto: Stefan Lafrentz)

SPORT

Hamburg lockt mit der DKB-Riders Tour

(Hamburg) Nichts ist mit dem Deutschen Spring-Derby vergleichbar und schon deshalb gehört diese außergewöhnliche, vor fast 100 Jahren erstmals ausgetragene Prüfung zu den größten Herausforderungen, die die DKB-Riders Tour bietet. Vom 24. bis 28. Mai wird im Derby-Park in Hamburg-Klein Flottbek eine der traditionsreichsten und prestigeträchtigsten Prüfungen geritten, die Reiter und Pferd alles abverlangen. Hamburgs Top-Ereignis ist die zweite Etappe der DKB-Riders Tour. Der Titelverteidiger und „Matchwinner“ des Vorjahres ist dabei. Irlands Billy Twomey hat erneut Diaghilev gesattelt, jenes Pferd, mit dem er die ungewöhnlichste Etappe der internationalen Serie 2016 gewinnen konnte. Vor zwölf Monaten gewann der Chef der DKB-Riders Tour seine Wette –  aus dem fernen Linz besah sich Equipentrainer Schockemöhle die Qualifikationen in Hamburg und entschied, alles auf Twomey zu setzen….

Bereits am Donnerstag steigt die Spannung, denn dann findet die erste Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby statt. Am Freitag folgt im Preis der Deutschen Kreditbank AG die zweite Etappe und erst dann steht fest, wer im Deutschen Spring-Derby am Sonntag, das von J.J.Darboven präsentiert wird, an den Start geht. Zu den Protagonisten, die in den vergangenen zwei Jahren vorne mit dabei waren, zählt etwa die Hamburgerin Janne Friederike Meyer-Zimmermann mit ihrer Cellagon Anna, außerdem Christian Glienewinkel aus Celle mit Professional Aircare –  beide konnten die Prüfung bereits gewinnen. Auf Heroen wie Voigtsdorf Quonschbob, der Andre Thieme bereits zwei exzellente Derbyplatzierungen bescherte oder Lex Lugar, mit dem Carsten-Otto Nagel das Derby gewinnen konnte, müssen die Fans von Pulvermann`s Grab, Wall und Holsteiner Wegesprüngen hingegen verzichten. Wer also kann im Deutschen Spring-Derby glänzen?

Der Antwort auf diese Frage sieht aus dem fernen Rom auch Emanuele Gaudiano entgegen. Der erklärte Derby-Fan, der die erste Etappe der DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W. bei „Horses and Dreams meets Austria“ gewann, mithin die Spitze des Rankings ziert, wird beim heimischen Nationenpreis dringend benötigt, muss also auf den Run auf Tourpunkte in Hamburg verzichten.

DKB-Riders Tour im TV

Gaudiano kann nicht live dabei sein, hat aber wie andere Pferdesportfans die Chance „auf dem Laufenden“ zu sein, denn das ZDF überträgt am Sonntag, 28. Mai, ab 15:55 bis 17:00 Uhr aus dem Derby-Park. Zuvor zeigt der NDR Sportclub live die zweite Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby von 15.00 bis 17.10 Uhr am Freitag, 26. Mai.

Partnerschaftlich für eine Serie – Titel- und Hauptsponsoren

Drei Partner sind die tragenden, wirtschaftlichen Säulen der DKB-Riders Tour. Allen voran der Titelsponsor, sowie zwei Hauptsponsoren. Die Deutsche Kreditbank AG, die im Sportsponsoring einen ausgezeichneten Namen hat, prägt seit 2010 den Titel DKB-Riders Tour und verschafft der Springsportserie ein gleichbleibendes Gewicht in der öffentlichen Wahrnehmung. Im Jahr 2016 folgten mit der Bemer Int. AG und der mauser einrichtungssysteme GmbH & Co. KG zwei neue Partner im Rang von Hauptsponsoren. Sowohl die Spezialisten für physikalische Gefässtherapie – Bemer Int. AG – als auch mauser einrichtungssysteme verlängerten das Engagement nach dem Premierenjahr. Damit stehen drei starke Partner hinter Deutschlands einziger internationaler Serie im Pferdesport.

Ranking der DKB-Riders Tour nach der ersten von sechs Etappen

1. Emanuele Gaudiano (Italien), 20 Punkte

2. Christian Rhomberg (Österreich), 17

3. Markus Beerbaum (Deutschland), 15

4. Douglas Lindelöw (Schweden), 13

5. Marc Houtzager (Niederlande), 11

6. Christian Kukuk (Deutschland), 10

7. Niklas Krieg (Deutschland), 9

8. Mathis Schwentker (Deutschland), 8

9. Wout-Jan van der Schans (Niederlande), 7

10. Felix Haßmann (Deutschland), 6

Die Etappen der DKB-Riders Tour 2017

1. Horses & Dreams, Hagen a.T.W. 26.04. – 01.05.2017

2. Deutsches Spring- & Dressur-Derby, Hamburg 24.05 – 28.05.2017

3. Internationales Pfingstturnier, Wiesbaden 02.06 – 05.06.2017

4. Turnier der Sieger, Münster 10.08. – 13.08.2017

5. Paderborn Challenge, Paderborn 07.09 – 10.09.2017

6. Munich Indoors, München 09.11 – 12.11.2017

DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de ,

Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour

Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour 

Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour .

Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour. 

Continue Reading
Advertisement
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + elf =

More in SPORT

Nächster Livestream

Landesturnier Mecklenburg-Vorpommern

To Top