Browsed by
Schlagwort: Holger Wulschner

Familie Wulschner hat Neustadt (Dosse) fest im Blick

Familie Wulschner hat Neustadt (Dosse) fest im Blick

(Neustadt-Dosse) Holger Wulschner (Groß Viegeln) und Benjamin Wulschner (Bütow) wollen es wissen, Hergen Forkert (Bremen) auch und Andreas Knippling (Hennef) sowieso: Das CSI Neustadt-Dosse vom 10. – 14. Januar 2018 ist für Springreiter und -reiterinnen der erste internationale Termin im Sportkalender des WM-Jahres 2018. Insgesamt 20 internationale Prüfungen umfasst dieses erste sportliche Get-Together, dass seit dem Jahr 2000 immer wieder etliche Sportgrößen nach Brandenburg in die Graf von Lindenau-Halle lockt. Janne Friederike Meyer-Zimmermann aus Hamburg ist die Top-Amazone, die die…

Weiterlesen Weiterlesen

Zwei Mecklenburger Springreiter im deutschen Perspektivkader

Zwei Mecklenburger Springreiter im deutschen Perspektivkader

Die Mecklenburger Reiter André Thieme (Plau am See) mit Conthendrix und Holger Wulschner (Passin) mit BSC Cha Cha Cha gehören auf Beschluss des DOKR-Springausschusses wie acht weitere deutsche Reiter zum Perspektivkader 2018 (ehemals B-Kader).  Die Reiter-Pferd-Paare können aktuelle Erfolge in der Weltspitze vorweisen und haben die Chance, in den Olympiakader aufzusteigen. Damit kommen sie auch für Teilnahmen an kommenden Weltreiterspielen oder Olympischen Spielen infrage. Zum gegenwärtigen Olympiakader gehören Simone Blum (Zolling), mit DSP Alice, Marcus Ehning (Borken) mit Comme il…

Weiterlesen Weiterlesen

Holger Wulschner gewinnt Springen in Poznan

Holger Wulschner gewinnt Springen in Poznan

Springreiter Holger Wulschner hat sich wenige Tage vor seinem 54. Geburtstag beim internationalen Turnier in Poznan (Polen) selbst ein schönes Geschenk gemacht. Mit der zehnjährigen Stute Zuckersuess D’Agilla gewann der Passiner das Finale der Mittleren Tour, ein Springen um Weltranglistenpunkte. Im Stechen war er sieben Zehntelsekunden schneller als der Italiener Michael Cristofoletti auf der neunjährigen Stute Debalia. Der Gadebuscher Thomas Kleis kam mit dem zehnjährigen Silberpfeil auf Rang fünf. Im Großen Preis ritt Holger Wulschner auf BSC Cha Cha Cha…

Weiterlesen Weiterlesen

Holger Wulschner Achter in der DKB-Riders Tour 2017

Holger Wulschner Achter in der DKB-Riders Tour 2017

Springreiter Holger Wulschner (Passin) hat beim DKB-Riders-Tour-Finale in München Platz acht belegt. Der 53-jährige Mecklenburger, der 2014 noch Gesamtsieger war, konnte im Großen Preis infolge eines Fehlers mit dem Wallach Cha Cha Cha nicht das Stechen erreichen. Rider of the Year 2017 wurde Markus Beerbaum (Thedinghausen), der bis vor dem Finale mit Holger Wulschner auf Platz fünf lag. Ihm reichte ein zweiter Platz im Finalspringen hinter Felix Hassmann (Lienen).

Platz 10 für Holger Wulschner beim Weltcup in Lyon

Platz 10 für Holger Wulschner beim Weltcup in Lyon

Springreiter Holger Wulschner (Passin) belegte beim Weltcup in Lyon (Frankreich) Platz zehn. Im Stechen der elf Teilnehmer von insgesamt 40 Startern musste er auf BSC Skipper einen Abwurf in Kauf nehmen. Mit einem fehlerfreien Ritt sicherte sich der Franzose Simon Delestre mit Hermes Ryan vor dem Schweden Henrik von Eckermann mit Mary Lou und dem Schweizer Steve Guerdat mit der Stute Bianca den Sieg. Für Holger Wulschner waren es die ersten sieben Weltcup-Punkte der Saison. Nach vier von 13 Wertungen…

Weiterlesen Weiterlesen

Holger Wulschner gewinnt Großen Preis in Herning (Dänemark)

Holger Wulschner gewinnt Großen Preis in Herning (Dänemark)

Holger Wulschner vom Reitclub Passin gewann im dänischen Herning auf dem 13-jährigen Wallach BSC Skipper  den Stutteri Ask Grand Prix. In 37,23 Sekunden verwies das Mecklenburger Paar im Stechen mit einem fehlerfreien Ritt Sven Fehnl (Nürnberg) mit Deep Blue Bridge S auf Platz zwei, der 24 hundertstel Sekunden langsamer war. Der Däne Emil Hallundbaek sicherte sich auf dem Chacco-Blue-Sohn Chalisco mit mehr als vier Sekunden Rückstand den dritten Platz vor dem Schweden Rolf-Göran Bengtsson auf dem Hengst Crunch. Christoph Lanske…

Weiterlesen Weiterlesen

Wulschner gewinnt in Herning

Wulschner gewinnt in Herning

(Herning) Holger Wulschner hat mit Bsc Skipper beim CSI Herning in Dänemark das WRL-Springen am Samstag gewonnen. Der Profi aus Passin verwies Landsmann Sven Fehnl auf Platz zwei. Auch Christoph Lanske aus Weitenhagen, der am Wochenende zuvor noch in Gadebusch samstags triumphieren konnte, ist in Herning und landete mit Villi Lou im gleichen Springen auf dem 17. Rang.

DKB-Riders Tour: Holger Wulschner weiter Dritter

DKB-Riders Tour: Holger Wulschner weiter Dritter

Bei der DKB-Riders Tour konnte Holger Wulschner (Passin) seine Position drei in der Gesamtwertung halten. In Münster verpasste der 53-jährige Mecklenburger auf dem 13-jährigen BSC Skipper zwar mit Platz zwölf den Einzug in die Siegerrunde, bekam für seinen fehlerfreien Ritt aber noch vier Punkte.  Die Wertungsprüfung gewann der Lokalmatador Jens Baackmann auf Carmen in 43,21 Sekunden vor den ebenfalls fehlerfreien Schweden Peder Fredricson mit  H&M All In (44,02 Sek.) und Niederländer Marc Houtzager mit  Sterrehof’s Baccarat (45,84). Im Ranking der…

Weiterlesen Weiterlesen

„Gecatcht“: Onyschtschenko kauft Catch me T bei Holger Wulschner

„Gecatcht“: Onyschtschenko kauft Catch me T bei Holger Wulschner

Der ukrainische Geschäftsmann und Reiter Alexander Onyschtschenko hat von Holger Wulschner die Hannoveraner Stute Catch Me T erworben. Bereits beim CSI Verden gingen der Ukrainer und die Pferdedame gemeinsam in der großen Tour an den Start. Erster Eindruck des neuen Eigentümers: „Nun, es ist ein neues Pferd für mich, das braucht Zeit“. Noch unklar ist, ob Onyschtschenko die Stute, mit der Holger Wulschner den Großen Preis von Wiesbaden und damit die Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour gewann, auf Dauer selbst reiten…

Weiterlesen Weiterlesen

Berlin – Makowei und Kleis top

Berlin – Makowei und Kleis top

Berlin – Die Premiere des internationalen Turniers in Berlin konnten Thomas Kleis und Philipp Makowei aus Gadebusch gut nutzen.  Zum Abschluss des CSI1* innerhalb des Global Jumping Berlin überzeugten die beiden Profis nochmals in der Large Tour. Angedeutet hatte sich das bei Kleis bereits am Samstag, Makowei sprang ab Freitag jedes Mal in die Platzierung. Heute folgte mit dem Holsteiner Chelsea im IDEE Kaffee Preis erneut Platz zwei im Springen mit Stechen. Gleich dahinter kam Thomas Kleis mit Silberpfeil M, der…

Weiterlesen Weiterlesen