Makowei erneut unter Top-Drei

Makowei erneut unter Top-Drei

Berlin – Global Jumping Berlin erweist sich als gutes „Pflaster“ für den 26-jährigen Philipp Makowei. Der Springsportprofi aus Gadebusch, der bereits am Freitag die Large Tour des CSI1* gewann, jumpte erneut unter die Top-Drei. Mit dem Holsteiner Wallach Chelsea, den Makowei auch im Deutschen Spring-Derby ritt, wurde er am Samstag Dritter in der Großen Tour und war damit um einen Rang besser platziert als sein Schwager Thomas Kleis mit dem zehn Jahre alten Silberpfeil M, den der Profi vor wenigen Jahren von Thorsten Wittenberg übernahm. Der Wallach von Stalypso hat inzwischen schon Große Preise absolviert. Philipp Makowei konnte zuvor auch in der Medium Tour mit Rang zwei auf Stalypso`s Billy Jean M glänzen.

In der Global Champions Tour war Mecklenburg-Vorpommerns einziger Kandidat, Holger Wulschner aus Passin, nicht gerade vom Glück begünstigt. Wulschner verpaßte den Einzug ins hochdotierte Highlight mit BSC Skipper. Den Großen Preis gewann Christian Ahlmann aus Marl mit Codex One aus dem Besitz der gebürtigen Berlinerin Marion Jauss. Die Deutsche Meisterin Simone Blum sprang mit iher Top-Stute Alice auf Platz zwei und landete damit einen Riesenerfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.