Doppelerfolge für Harald Heiden und Christoph Maack

Doppelerfolge für Harald Heiden und Christoph Maack

(Gadebusch) Der letzte Sieger des Tages beim 23. Hallenturnier des RFV Gadebusch und des Zuchthofes Makowei heißt Harald Heiden und kommt aus Rehna. Heiden zählt zur Generation Ü40, die in Mecklenburg-Vorpommern nicht nur eigene Landesmeisterschaften hat, sonden auch eigens ausgeschriebene Prüfung. Als erster und letzter Starter im A-Springen eroberte der Springreiter Platz eins mit Ladina und Platzt zwei mit Quinto H für sich. Steffen Kalugin (Göhren) wurde mit dem schnellsten Vier-Fehler-Ritt auf Cookie Dritter.

Mächtig aufgeholt im NWM-Cup hat Christoph Maack. Der Junior aus Kirch Mummendorf wurde im M-Springen, das zur Wertung des Cups zählt, Sieger mit Derbys Dream nach einer traumhaft sicher gerittenen Runde und belegte außderdem Platz drei mit der erst sechs Jahre alten Van Helsings Girl. Dazwischen schob sich am Donnerstag noch „Hausherr“ Philipp Makowei mit Stalypsos Billy Jean M. Das setzte Juliane Weihs (Grevesmühlen) unter Zugzwang. Die Springreiterin führt in der Cup-Wertung und wurde in Gadebusch Fünfte mit Verlano.

Ab Freitag wird es höher und breiter in der Halle des Zuchthofes Makowei. Gleich morgens steht eine M-Springen mit über 100 Startern auf dem Programm, abends geht es in das erste S-Springen des langen Turnierwochenendes.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.