Parcourschef Horst Kuhlmann verstorben

Parcourschef Horst Kuhlmann verstorben

Im Alter von 73 Jahren ist am 13. Oktober Parcourschef Horst Kuhlmann aus Blüthen verstorben.  Der Turnierfachmann gehörte zu DDR-Zeiten zum Bezirksfachausschuss (BFA) Schwerin, war aber in der ganzen Republik tätig und Assistent bei Meisterschaften und internationalen Turnieren. Da sich der ehemalige Kreis Perleberg ab 1990 zu Brandenburg bekannte, wurde er nach der politischen Wende von der dortigen Landeskommission als Parcourschef mit der höchsten Klasse gelistet. Weiterhin baute er viele Hindernisparcours bis zur schweren Klasse in Mecklenburg-Vorpommern wie beispielsweise in Gadebusch, Neu-Benthen und Passin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.