Teamsieg für MV-Springreiter in Chemnitz

Teamsieg für MV-Springreiter in Chemnitz

Das von Rolf Günther (Redefin) geführte Team Mecklenburg-Vorpommern gewann in Chemnitz (Sachsen) das Mannschaftsspringen der Landesverbände.  Christoph Lanske (Steffenshagen) mit Chacco’s Girl, André Thieme (Plau) mit Contadur, Ulf Ebel (Polzow) mit Les Lennet und Heiko Schmidt (Neu Benthen) mit Chap verwiesen nach zwei Runden in 292,97 Sekunden das ebenfalls fehlerfreie Trio aus Weser-Ems (296,91 Sekunden) auf Platz zwei. Deutlich war der Abstand der Nächstplatzieren Mannschaften aus Bremen (3.) und Sachsen-Anhalt (4.), die jeweils 16 Fehlerpunkte hatten. Die vier MV-Reiter sowie Anna Ebel-Jürgens (Polzow), Christin Wascher (Redefin), Denise Svensson (Neu Benthen), Benjamin und Holger Wulschner (RC Passin) konnten sich in weiteren Prüfungen platzieren. In der Dressur-Kür auf dem Niveau der Intermediaire I wurde Libuse Mencke (Gestüt Ganschow) mit 42,71 Punkten auf dem zehnjährigen Mecklenburger Syrio (v. Sancisco) hinter Maria-Luise Misztl (Pirna-Jessen) mit Balian (46,05 Punkte) Zweite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.