Online-Bestandserhebung der Vereine wichtig für Förderungen

Online-Bestandserhebung der Vereine wichtig für Förderungen

Bis zum 15. Januar 2018 ist das Portal der VermiNet-Datenbank des Landessportbundes für die jährlich durchzuführende Bestandsmeldung noch geöffnet. Über die Anmeldeseite gelangen die Vereinsverwalter zu einem kleinen (für den LSB Brandenburg erstellten) Video, in welchem die wesentlichen Punkte des Bestandsmeldungsverfahrens erläutert werden. Unter „OBM-Hilfe“ finden sie die „Checkliste Bestandsmeldung Sportverein“, welche die erforderlichen Arbeitsschritte tabellarisch zusammenfasst. Wenn es keine Änderungen gegenüber dem Vorjahr gibt, können die Vorjahreszahlen direkt übernommen werden (war bei der Bestandserhebung 2017 aus technischen Gründen nicht möglich).

Die Vereine sind verpflichtet, nach Abschluss der Eingabe der Daten zur Bestandserhebung die Angaben zu fixieren und damit deren Richtigkeit zu bestätigen. Die Fixierung funktioniert nur, wenn neben der Mitgliedererfassung auch das Pflichtfeld „Umfrage“ bearbeitet wurde. Ohne Fixierung kann die Bestandsmeldung nicht abgeschlossen werden und gilt als nicht abgegeben! Zu überprüfen sind auch die Übungsleiter.

Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der KSB/SSB und des Landessportbundes M-V gern zur Verfügung. Roland Rensch, Mitgliederverwaltung und EDV, Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V., Wittenburger Straße 116, 19059 Schwerin, Tel.: 0385 76176-23, E-Mail: vereinsverwaltung@lsb-mv.de. Hinweis: Die Geschäftsstelle des LSB ist zwischen den Jahren nur eingeschränkt besetzt ist.

Bitte darauf achten, dass die Mitglieder auch dem Pferdesport, also dem Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren zugeordnet sind. Davon hängt die finanzielle Förderung der Vereine in allen Bereichen 2018 ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.