Rund 20 Haflinger-Hengste treten in einer Woche zur Hengstkörung in Stadl-Paura an

Rund 20 Haflinger-Hengste treten in einer Woche zur Hengstkörung in Stadl-Paura an

Heute in genau einer Woche müssen rund 20 Haflingerhengste in Stadl-Paura ihren Mann stehen. Am Freitag, den 2. Februar, geht im historischen Pferdezentrum die alljährliche Haflinger-Hengstkörung über die Bühne. Die gemeldeten Hengste werden nach Exterieur und Bewegung bewertet. Dem Urteil des Richterkollegiums wird schlussendlich in einer Wertnote Ausdruck verliehen. Jene Hengste mit einer Wertnote von über 7,5 gelten als gekört.

Die Körkommission besteht aus sechs Experten aus unterschiedlichen Bundesländern. Neben dem Geschäftsführer der ARGE Haflinger, Mag. Wilhelm Popatnig gehören auch Friedrich Auer (OÖ), Wilfried Bossler (STMK), Dr. Leopold Erasimus (NÖ), Bartholomäus Haigermoser (SBG) und Claudia Unterlaß (KTN) der Kommission an.

Zusätzlich müssen die Hengste eine vierköpfige internationale Richtergruppe im Hintergrund überzeugen. Günther Dejori und Giuseppe Zamboni des italienischen Nationalverbandes ANACRHAI und die zwei Österreicher Hannes Neuner vom Haflinger Pferdezuchtverband Tirol sowie Walter Werni von der ARGE Haflinger werden im Beisein eines Zuchtleiters der Deutschen reiterlichen Vereinigung (FN) die lineare Beschreibung der Hengste vornehmen.

Im Jahr 2017 verließen vier der insgesamt 19 Pferde das Pferdezentrum als gekörter Hengst. Die beste Bewertung und damit den Titel Körsieger erhielt Arjen-B v. Atlantic x Waldess aus der Zucht von Familie Bossler und im Besitz der Aufzuchtgemeinschaft Christian Ecker und Stefan Werni. Er setzte sich mit einer Wertnote von 7,75 gegen Another Amsterdam v. Amsterdam x Aras (Züchter und Besitzer Johann Brandstätter) mit einer Wertnote von 7,58 durch. Allegro v. Amarillo x Sterntaler-W und Stanello v. Staniero BE x Aton Re teilten sich mit je 7,5 Punkten den Sieg bei den älteren Hengsten.

19 dreijährige und ein älterer Hengst finden sich in diesem Jahr im Körkatalog. Mit je fünf Hengsten sind die N- und die St-Linie am zahlreichsten vertreten. Am Körungstag werden die Hengste zunächst vermessen, nationalisiert und tierärztlich kontrolliert. Danach werden in der großzügigen Halle des Pferdezentrums Exterieur und Freilauf bewertet. Die anschließende Pflaster-Musterung gibt Aufschluss über Stellungs- und Gangkorrektheit.

Programm Haflinger-Hengstkörung, 2. Februar 2018:

–        bis 8:00 Uhr          Anmeldung

–        8:30 Uhr               Messen, Nationalisieren und tierärztliche Kontrolle

–        9:30 Uhr               Beurteilung der Hengste

                                           o   Mustern am Vorführdreieck inklusive Freilauf

                                           o   Mustern auf hartem Boden

–        Anschließend Pause und danach Endring aller Hengste mit Bekanntgabe der Körergebnisse

______________________________________________________________________________

Hengstverzeichnis 2018:

Junghengste (Jahrgang 2015)

  1. Actros (v. Aragon, B: Markus Remer)
  2. Antoni (v. Atlantic, B: Sabrina Standmann)
  3. Atlantis (v. Aragon, B: Ing. Manfred Lientschnig)
  4. Alaba (v. Almquell, B: Walter Raudner)
  5. Beethoven (v. Blickfang, Pächter: Barbara Frisch)
  6. Bentley (v. Bellissimo-W-Q, B: Erich u. Anna Haas)
  7. Monti (v. Maibube PrH., Pächter: LPZV Kärnten)
  8. Meran (v. Mahady, B: Claudia u. Leopold Möser)
  9. Montecore (v. Monsoon Spring Mead, B: Harald Neukam)
  10. Newday W (v. New York, B: Bmstr. Erich Wenzl)
  11. Nobelman (v. Novermbernebel, B: Fam. Mühlleitner)
  12. Noah (v. Niklas, B: Mag. Ina Bittermann)
  13. Neuberg (v. Nottings Golden, B: Claudia u. Leopold Möser)
  14. Novus (v. Novill, B: Eduard Scheumbauer)
  15. Starkenberg (v. Sternwächter, B: Elisabeth Planka)
  16. Sterntaler (v. Sternwächter, B: Gerhard Reidinger)
  17. Stockholm (v. Stolzalm, B: Claudia u. Leopold Möser)
  18. Stanford (v. Sternwächter, B: Hans Pfeffer)
  19. Weinberg (v. Wienerart, B: Friedrich Brunner)

Ältere Hengste

  1. Stradiwari’s Hohe Zeit ND (v. Strahlemann, B: Christine u. Martin Fischer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.