AWÖ Fahrcup 2018 – Reglement, Ausschreibung und Stationen

AWÖ Fahrcup 2018 – Reglement, Ausschreibung und Stationen

Es durfte schon angekündigt werden und nun ist alles fixiert: In der kommenden Saison 2018 wird das Turnierjahr mit dem AWÖ Fahrcup aufgewertet. Fünf Stationen mit dem Finale beim Bundeschampionat in Stadl-Paura bilden den Rahmen. Teilnahmeberechtigt sind alle in Österreich gezogenen Fahrpferde – ohne Altersbeschränkung und in allen Klassen.

Der Veranstaltungskalender der AWÖ wird erweitert: Nach dem AWÖ YOUNG STARS CUP, der in den Sparten Springen und Dressur ausgetragen wird, und dem next AWÖ YOUNG STARS Cup powered by Equiva für drei- und vierjährige Reitpferde gibt es heuer auch einen AWÖ Fahrcup, der dank der Unterstützung von Rudolf Pirhofer und Sonja Bauer ins Leben gerufen wurde.

Bei jedem Turnier wird das beste A-Fahrpferd (egal in welcher Anspannung) prämiert und mit Siegerdecke und Ehrenpreis ausgezeichnet. Die Punkte, die beim Turnier in der Dressur und beim Kegelfahren erreicht wurden, fließen in die Cup-Wertung ein und werden ins Finale beim AWÖ Bundeschampionat mitgenommen. Nur wer zumindest einen der ausgeschriebenen Teilbewerbe gefahren ist, ist hier startberechtigt. Das Finale zählt doppelt. Der Bundeschampionatsbewerb zählt ebenso für die Cup-Wertung, d.h. Punkte fließen in die Cup-Wertung ein.

Gesamtsieger ist jenes Pferd mit den niedrigsten Punkten. Es gibt ein Streichergebnis aus den fünf Qualifikationen.

AWÖ Fahrcup – Teilbewerbe & Qualifikationen:

  1. Karlstetten (NÖ) von 28.-29. April 2018
  2. Stadl-Paura (OÖ) von 10.-13.Mai 2018
  3. Micheldorf (OÖ) von 19.-21. Mai 2018
  4. Ebbs (T) von 01.-03. Juni 2018
  5. Altenfelden (OÖ) von 14.-17. Juni 2018

Finale beim AWÖ Bundeschampionat von 20.-23. September 2018

Für die besten Zehn der Cup-Wertung wird eine Gesamtdotation von 2.000,- Euro ausgeschüttet, die sich wie folgt aufteilt: 1. Platz: 750,-, 2. Platz 500,-, 3. Platz 300,-, 4. Platz 200,-, 5. Platz: 150,-, 6.-10. Platz: je 50,- Euro.

www.A-Pferde.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.