Sonntags auf zur Hengststation Maas J. Hell

Sonntags auf zur Hengststation Maas J. Hell

(Klein Offenseth) Am Sonntag sind sie alle dabei: Calido I, Acodetto, Quiwi Capitol, Central Park, Conditus und Uston… Alle Hengste der renommierten Hengststation Maas J. Hell in der Horster Landstraße in Klein Offenseth zeigen sich in feinster Form bei der großen Hengstpräsentation am 4. Februar ab 11 Uhr. Von gerade mal 3 Jahren bis 27 Lenze reicht die Altersspanne der großartigen Vererber in Klein Offenseth.

Entsprechend unterschiedlich können und werden sich die Hengste zeigen. Während bei den Neuzugängen Quirinal von Quantensprung und Casselot von Cassoulet gerade erst mit der Ausbildung unter dem Sattel begonnen wurde, sind Quiwi Capitol von Quiwi Dream, Uston von Uriko und Central Park von Casell bereits deutlich weiter ausgebildet. Erfahren im Parcours sind Conditus von Casall, Calinello von Calido, Canstakko von Canturo, Fantasio von FAN Holland und Casino Royal Blue von Caretino. Abgerundet wird die Riege der Hengste durch den Grandseigneur Calido von Cantus, Acodetto von Acorado und die Lassergut-Hengste Cash & Carry und Hym d`Isigny.

Unter dem Sattel und im Parcours, an der Hand und im Freispringen zeigt die Station ihr “Tafelsilber” pünktlich zum Beginn der Decksaison 2018 in der beheizten und um ein Casino erweiterten Reithalle  in der Horster Landstraße. Dazu gesellen sich einige ausgewählte Kandidaten aus der Nachzucht der Hell-Hengste und – gut für die Züchter – die Station verlost auch diesmal Deckgutscheine unter den Gästen. Besucher sind herzlich willkommen zur Hengstpräsentation, der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.