Deutsche Equipe mit zwei Mecklenburgern Fünfter in Ocala

Deutsche Equipe mit zwei Mecklenburgern Fünfter in Ocala

Beim Internationalen Offiziellen Springturnier (CSIO5*) in Ocala (USA) belegte das deutsche Quartett mit 32 Fehlerpunkten Platz fünf. Den Nationenpreis gewann Kanada mit insgesamt 8 Strafpunkten vor  Brasilien (16) sowie Irland und den USA (jeweils 24). Nach der ersten Runde lag das deutsche  Team mit Kanada mit jeweils einem Stangenabwurf noch gleichauf vorn, wobei der Mecklenburger Andre Thieme (Plau am See) mit Conthendrix und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Daisy fehlerfrei durch den Parcours ritten. In der zweiten Runde erreichten beide wie auch Markus Beerbaum (Thedinghausen) mit Cool Hand Luke  nur mit Strafpunkten das Ziel, so dass 28 Zähler dazu kamen. Der in den USA lebende Mecklenburger Christian Heineking (Wesenburg) lieferte jeweils mit NKH Caruso das Streichergebnis. In zwei weiteren internationalen Springen belegten André Thieme mit Cupertino und Christian Heineking mit NKH Selena jeweils einen zehnten Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.