HLP: Weitere Dressurhengste in der Sportprüfung erfolgreich

HLP: Weitere Dressurhengste in der Sportprüfung erfolgreich

Münster (fn-press). Das Lot der geprüften Junghengste wächst weiter. Bei der vierten Sportprüfung in Münster in diesem Jahr waren 15 dressurbetonte Hengste erfolgreich.

Das beste gewichtete Ergebnis von 8,51 bei den vierjährigen Dressurhengsten erzielte der von Dorthe M. Jeppesen aus Lenzburg/Schweiz gezogene braune Hannoveraner Hengst Zoom (v. Zack – Don Schufro), Reservesieger der Westfalenkörung 2016. Besonders gefiel der Bewertungskommission die mit „Sehr gut“ bewertete Rittigkeit des Hengstes, der vom Nordrhein-Westfälischen Landgestüt angemeldet wurde. Insgesamt stellten sich acht Hengste der Prüfung. Ein Hengst war kurzfristig ausgefallen, einer konnte die Prüfung nicht bestehen. Von den zehn fünfjährigen Hengsten waren neun erfolgreich. Hier schnitt der Hannoveraner Duracao mit der gewichteten Endnote von 8,21 am besten ab. Der Dunkelfuchs von Dimaggio aus einer Mutter von Argentinus wurde vom Gestüt Vorwerk in Cappeln angemeldet und stammt aus der Zucht von Elke und Claudia Tegtmeyer (Norderney).

Die Sportprüfungen für gekörte Hengste sind Teil des Hengstleistungsprüfungssystems in Deutschland. Mit dem Bestehen der Sportprüfung sind die gekörten vierjährigen Junghengste vorläufig, die fünfjährigen Hengste endgültig ins das Hengstbuch I ihres Zuchtverbandes eintragungsfähig. Der nächste Sportprüfungstermin ist der 23. bis 25. März, sowohl für spring- als auch dressurbetonte Hengste. Prüfungsstation ist München-Riem.

Veranlagungsprüfungen beginnen in Kürze
Während die Phase der Sportprüfungen 2018 damit nahezu abgeschlossen ist, beginnen ab April die 14-tägigen Veranlagungsprüfungen für die drei- und vierjährigen Hengste. Das Bestehen der 14-tägigen VA ist Voraussetzung für den ersten vorläufigen Eintrag ins Hengstbuch I und bietet den Züchtern schon während der Decksaison die Sicherheit, für Fohlen dieser Hengste eine „volle“ Zuchtbescheinigung als Abstammungsnachweis zu erhalten. Die ersten Veranlagungsprüfungen für dressurbetonten Hengste finden auf den Stationen Schlieckau (4. bis 17. April) und Adelheidsdorf (6. bis 19. April) statt. Die erste Veranlagungsprüfung für springbetonte Hengste ist für den 4. bis 17. April in Neustadt/Dosse terminiert.

Informationen, Ergebnisse und Kataloge unter www.hengstleistungspruefung.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.