Hendrik Snoek wird 70

Hendrik Snoek wird 70

Münster (fn-press). Am 2. April feiert DOKR-Ehrenmitglied Hendrik Snoek aus Münster seinen 70. Geburtstag. Der Diplom-Kaufmann und Geschäftsführer der RATIO-Unternehmensgruppe gehörte von 1978 bis Anfang 2005 dem Springausschuss des Deutschen-Olympiade-Komitees für Reiterei an. Zunächst Aktivensprecher, übernahm Snoek 1993 den Ausschussvorsitz und gehörte damit auch dem Vorstand Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und des DOKR an.

In den 60er und 70er Jahren zählte Snoek zu den erfolgreichsten deutschen Springreitern. Höhepunkte seiner sportlichen Karriere waren unter anderem der Gewinn des Großen Preises beim CHIO Aachen 1968 mit Dorina und der Gewinn der Mannschaftsgoldmedaille bei den Europameisterschaften 1975 mit Rasputin. 1977 wurde Snoek mit Gaylord Deutscher Meister. Insgesamt startete Snoek 37 Mal in Nationenpreisen für Deutschland. 1993 wurde er zum Präsidenten des Westfälischen Reitervereins, der gleichzeitig Ausrichter des „Turniers der Sieger“ ist. Der Jubilar ist außerdem Inhaber der Reitanlage Gut Berl, wo er sich als Sponsor und Arbeitgeber vieler Springreiter wie beispielsweise Markus Merschformann, Toni Haßmann und Katrin Eckermann betätigt. Aktueller Ausbildungsleiter auf Gut Berlin ist Mannschaftsolympiasieger Lars Nieberg als Nachfolger des ehemaligen Bundestrainers Kurt Gravemeier. Für seine Verdienste wurde Henrik Snoek mehrfach von der FN ausgezeichnet: 1985 mit dem FN-Ehrenzeichen in Gold, 1998 mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber und 2005 mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold. Hb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.