CDI Lake Arena: Auftakt geprägt von Favoritensiegen

CDI Lake Arena: Auftakt geprägt von Favoritensiegen

Mit Olga Arzhaeva und Moritz Treffinger setzten sich am ersten Tag des Oster-CDI zwei aufstrebende Nachwuchstalente der internationalen Dressurszene durch.

Children und Ponys eröffneten am heutigen Montag die 18. Auflage des traditionellen Oster-CDI. 170 Reiter-Pferd-Paare aus insgesamt 22 Nationen waren der Einladung zur erst zweiten Austragung in neuer Location, nämlich in der Lake Arena in Wiener Neustadt, gefolgt. Eine Woche lang bietet das Veranstalterteam rund um die Familie Beudel Dressurfans ein stilvolles und hochkarätiges Ambiente für dieses Spitzenfest des internationalen Dressursports.

 

OLGA ARZHAEVA GEWINNT DEN AUFTAKTBEWERB DER CHILDREN

Die Children Preliminary B, der Preis von Pferdenews.eu, läutete Montagmittag das zweite Oster-CDI3* in Wiener Neustadt ein. Nach der erfolgreichen Premiere der seit 18 Jahren bestehenden Traditionsveranstaltung in der Lake Arena im vergangenen Jahr folgten in dieser Woche 170 Reiter-Pferd-Paare aus 22 Nationen der Einladung des Veranstalterteams rund um Familie Beudel. Die erste Hymne, die in großen Halle der modernen Anlage der Familie Steinbrecher in Wiener Neustadt ertönte, wurde zu Ehren der zurzeit überragenden Russin Olga Arzhaeva gespielt. Im Sattel ihres schicken Oldenburgerwallachs Ronaldinyo erritt sie mit einer makellosen Vorstellung 74,295 %. Arzhaeva ist in dieser noch jungen Saison sowohl mit Ronaldinyo als auch mit ihrer Ponystute Romica bei Top-Events wie Nizza und Ornago in sämtlichen gestarteten Bewerben ungeschlagen geblieben. Diese unglaubliche Siegesserie setzte die talentierte Russin mit dem Triumph im Preis der Firma Pferdenews.eu nun auch auf österreichischem Boden fort und machte sich damit wohl schon selbst das schönste Geschenk für ihren bevorstehenden 14. Geburtstag am Ostersonntag. Eingedeckt in der edlen EQUIVA-Siegerdecke freute sie sich über Sachpreise der Firma Königshofer und ein schön gestaltetes Siegerhufeisen von Hufeisen-Design Gann aus Burgkirchen.

Auch die Zweitplatzierte ist in der Lake Arena keine Unbekannte. Die Ungarin Hanna Hoffer hatte sich mit Hannoveraner Ferrari bereits im vergangenen zweimal als Siegerin ausgezeichnet. Mit 73,580 % reichte es dieses Mal zwar knapp nicht für den Sieg, dafür aber für einen neuen persönlichen internationalen Highscore.

Eine hervorragende Leistung lieferte auch die Steirerin Corinna Gebhard ab. Sie ging im Sattel von dem Breitling-W-Sohn Brighton erstmals international in der Children-Klasse an den Start und sorgte mit Rang drei gleich für das beste österreichische Ergebnis im Auftaktbewerb.
Zudem durften sich auch Oskar Ochsenhofer (4. Rang) und Maya Leitner (6. und 8. Rang) über rot-weiß-rote Platzierungen freuen.

DEUTSCHER DREIFACHSIEG IM PONY TEAM TEST

Die großen Überraschungen blieben an Tag eins des Oster-CDI in der Lake Arena aus. Nachdem sich die derzeit beinahe unschlagbare Russin Olga Arzhaeva im Children Prileminary durchgesetzt hatte, stand auch der Sieger des Pony Team Test bereits mehrfach ganz oben am Treppchen. Der Deutsche Moritz Treffinger blieb mit Top Queen H bei seinem ersten diesjährigen internationalen Turnierauftritt in Le Mans in sämtlichen Ponybewerben ungeschlagen. Auch das Siegertreppchen der Lake Arena ist ihnen bekannt. Im vergangenen Jahr belegte das Duo im Rahmen des Oster-CDI Platz zwei im Team Test und zweimal Platz eins im Individual und in der Kür. Dass sie sich auf österreichischem Boden wohl fühlen, stellten sie im heutigen Pony Team Test einmal mehr unter Beweis. Mit einer Wertung von 73,543 % löste das Paar die Langzeitführende Franziska Nölken ab.

Nölken musste sich mit dem Rappwallach Attila King wie auch schon in Le Mans ihrem Teamkollegen geschlagen geben und platzierte sich auf dem zweiten Platz. Komplettiert wurde das rein deutsch besetzte Podest von Eva Rebhan und dem Hannoveranerwallach Chippendale.

Nur knapp hinter dem deutschen Dreiergespann sorgte Pia Stallmeister im Sattel des EM-erprobten Auheims Maximus, den sie von Chiara Pengg zur Verfügung gestellt bekam, für die einzige rot-weiß-rote Platzierung. Weitere Platzierungen in dem mit 29 Reitern überaus stark besetzten Teilnehmerfeld gingen an Dänemark und Großbritannien.

_________________________________

CDICh CDIP CDIJ CDIY CDIU25 CDI1* CDI3* CDIYH Lake Arena

Ergebnisse Montag, 26. März 2018

 

2/0 FEI Children Preliminary B
Preis der Firma Pferdenews.eu
1 (0138) RONALDINYO – ARZHAEVA Olga (RUS) 74,295%
2 (0103) FERRARI 6 – HOFFER Hanna (HUN) 73,590%
3 (0010) BRIGHTON 9 – GEBHARD Corinna (AUT) 70,962%
4 (0026) SANIBEL – OCHSENHOFER Oskar (AUT) 70,769%
5 (0122) QUO VADIS G – JAKILAITE Barbora (LTU) 67,949%
6 (0022) DOM P’ERIGNON KH – LEITNER Maya (AUT) 66,923%
7 (0101) VARISTO – BALOGH Sára (HUN) 65,577%
8 (0021) Benneton – LEITNER Maya (AUT) 64,051%
Ergebnislink

1/0 FEI Ponies Team
1 (0094) TOP QUEEN H – TREFFINGER Moritz (GER) 73,543%
2 (0079) ATTILA KING – NÖLKEN Franziska (GER) 72,114%
3 (0086) CHIPPENDALE 16 – REBHAN Eva (GER) 71,543%
4 (0036) AUHEIMS MAXIMUS – STALLMEISTER Pia (AUT) 71,514%
5 (0059) SPARTACUS – TORABI Lea Andreassen (DEN) 71,400%
6 (0055) GOLDFEVER HELLA BELLA – LETH Maja Emilie (DEN) 71,057%
7 (0050) GEE GEE 2 – JACOBSEN Frederikke Gram (DEN) 71,029%
8 (0066) NON PLUS ULTRA – GIBBS Lilah (GBR) 70,657%
Ergebnislink

Bleibt informiert über unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/AustriasCDI

Ergebnisse: www.horse-events.at

News: www.cdi-lakearena.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.