CDI LAKE ARENA 2018 – Favoritensiege und Premierenerfolg am zweiten Turniertag

CDI LAKE ARENA 2018 – Favoritensiege und Premierenerfolg am zweiten Turniertag

(LAKE ARENA) Zu den Wiederholungstätern kürten sich am zweiten Turniertag des CDI Lake Arena die beiden Auftaktsieger Olga Arzhaeva und Moritz Treffinger, die weiterhin die Children beziehungsweise Pony Tour dominierten. Zum Start der Junioren Tour lieferte Laura Jarlkvist Rasmussen ein fabelhaften Runde ab und war bei ihrer internationalen Premiere in der Junioren-Klasse prompt siegreich.

Olga Arzhaeva bleibt weiterhin ungeschlagen

Das russische Nachwuchstalent überzeugte auch im Children Team Test – Olga Arzhaeva hatte mit ihrem Royal-Hit-Sohn Ronaldinyo bereits im gestrigen Children Preliminary auf ganzer Linie überzeugt. Auch am heutigen zweiten Turniertag hinterließ die Siegerin von Nizza und Le Mans einen positiven Eindruck beim Richterkollegium.

Mit 74,808 % verbesserte sie ihre Leistung des Vortages und führte erneut die Ehrenrunde an. Auch der zweite Platz blieb gleich besetzt wie im Auftaktbewerb. Die Ungarin Hanna Hoffer verbesserte sich ebenfalls um rund einen Prozentpunkt und freute sich mit Ferrari über den zweiten Platz.

Dahinter führt Oskar Ochsenhofer ein österreichisches Quartett an. Der Burgenländer machte bereits auf der diesjährigen Sichtung im Magna Racino auf sich aufmerksam und blieb mit Sanibel ungeschlagen. In der Lake Arena platzierte sich der 13-Jährige mit  71,923 % auf Rang drei. Corinna Gebhard mit Brighton, Maya Leitner mit Benneton, Emily Bertha mit Wild Passion und Maya Leitner mit Dom P’Erignon KH holten auf den Plätzen vier bis sechs sowie acht weitere Platzierungen für Österreich.

Laura Jarlkvist Rasmussen ließ in der Junioren Tour aufhorchen

Zum Auftakt der gut besetzten Junioren Tour konnte sich eine aufstrebende Nachwuchsamazone ganz besonders gut in Szene setzen: Die Dänin Laura Jarlkvist Rasmussen feierte mit ihrem Fuchswallach Aatoftens Dornier einen fabelhaften Premierensieg.

Nach einer mit vielen internationalen Platzierungen behafteten Ponykarriere – darunter zählten unter anderem auch die Siege beim CDIP in Wiener Neustadt und Vestfold – folgte für die 16-jährige Laura Jarlkvist Rasmussen nun der Sprung in die Junioren-Klasse, der heute in der Lake Arena wohl kaum besser hätte laufen können: Nach einer gelungenen Vorstellung spricht die Höchstnote von 73,333 Prozentpunkten, die die dreiköpfige Jury rund um Elke Ebert, Peter Holler und Alice Schwab gezückt hat, wohl für sich und das siegreiche Duo führte voller Stolz, die Ehrenrunde, eingedeckt in der neuen Paradedecke der Fa. EQUIVA, an. Die ersten Glückwünsche nahm die strahlende Siegerin von Michelle Schuster (Fa. Königshofer) entgegen.

Die Klasse des angereisten Starterfeldes konnte sich sehen lassen und so ging es hauchdünn auf den hinteren Plätzen weiter. Seinen Stempel bravourös aufgedrückt hatte hier der Schweizer Carl-Lennart Lennart, der sich mit seinen beiden Pferden Flori Favoloso und Doas Desperados ST die Ränge zwei (71,717%) und drei (71,616%) sicherte.

Zur besten Österreicherin kürte sich die Kärntnerin Chiara Pengg, die als Schlussreiterin mit ihrem Auheim´s Feliciano eine schöne Runde zeigte und mit über 69 Prozent und Rang neun belohnt wurde.

Favoritenrolle bestätigt: Moritz Treffinger feierte erneut Pony Tour-Triumph

Zweiter Start und zweiter Sieg – dieses Fazit durfte der 14-jährige deutsche Nachwuchsreiter Moritz Treffinger beim Oster-CDI in der Lake Arena ziehen. War er mit seiner verlässlichen Pony-Fuchsstute Top Queen H schon in der Auftaktprüfung das Maß aller Dinge, so wiederholte er das Kunststück auch in der heutigen Pony Kür-Qualifikation.

Das Starterfeld der Pony Tour war im heurigen Jahr besonders hochkarätig, was auch das Ergebnis wiederspiegelte: Alle Platzierten waren ausschließlich über der magischen 70-Prozentmarke klassiert. Am allerbesten von ihnen war der hochgehandelte Siegesanwärter Moritz Treffinger, der wie beim letztjährigen Premierenevent ordentlich aufhorchen ließ und bereits gestern eine Siegerdecke mit nach Hause nahm. Mit phantastischen 73,784 Prozentpunkten hatte ihn das Richterkollegium wiederum an der Spitze gesehen. Verdient wie wir meinen, denn ihm gelang abermals ein überaus harmonischer, schwungvoller und lektionssicherer Ritt.

Die deutsche Nachwuchs-Equipe dominierte wie am Eröffnungstag und feierte mit der zweitplatzierten Franziska Nölken einen Doppelsieg. Sie konnte mit ihrem Attila King also ihren zweiten Rang vom Auftaktbewerb verteidigen und ließ mit 72,072 Prozent gehörig aufhorchen.

Großer Jubel ertönte aus den heimischen Reihen: Pia Stallmeister hielt die rot-weiß-rote Fahne hoch und platzierte sich am Podium. Am Ende der Prüfung konnte sie sich im Sattel von Auheims Maximus gekonnt in Szene setzen und glänzte mit 71,306 Prozent als beste Österreicherin an dritter Stelle.

_________________________________

CDICh CDIP CDIJ CDIY CDIU25 CDI1* CDI3* CDIYH Lake Arena

Ergebnisse Dienstag, 27. März 2018

  
4/0 FEI Children Team
1 (0138) RONALDINYO – ARZHAEVA Olga (RUS) 74,808%
2 (0103) FERRARI 6 – HOFFER Hanna (HUN) 72,564%
3 (0026) SANIBEL – OCHSENHOFER Oskar (AUT) 70,705%
4 (0010) BRIGHTON 9 – GEBHARD Corinna (AUT) 69,103%
5 (0021) BENNETON – LEITNER Maya (AUT) 67,308%
6 (0003) WILD PASSION – BERTHA Emily (AUT) 67,115%
7 (0122) QUO VADIS G – JAKILAITE Barbora (LTU) 66,667%
8 (0022) DOM P’ERIGNON KH – LEITNER Maya (AUT) 66,538%
Ergebnislink

5/0 FEI Juniors Team
1 (0058) AATOFTENS DORNIER – RASMUSSEN Laura Jarlkvist (DEN) 73,333%
2 (0150) FLORI FAVOLOSO – KORSCH Carl-Lennart (SUI) 71,717%
3 (0149) DIAS DESPERADOS ST – KORSCH Carl-Lennart (SUI) 71,616%
4 (0147) ATNON – GUERRA Léonie (SUI) 71,010%
5 (0140) ARTIG – DUBROVINA Ekaterina (RUS) 70,606%
6 (0148) MOCCA IV – GUERRA Léonie (SUI) 70,505%
7 (0141) SACURA – DUBROVINA Ekaterina (RUS) 70,253%
8 (0053) GROSSE FREUDE – JUUL Maja (DEN) 69,596%
Ergebnislink

3/0 FEI Ponies Individual
1 (0094) TOP QUEEN H – TREFFINGER Moritz (GER) 73,784%
2 (0079) ATTILA KING – NÖLKEN Franziska (GER) 72,072%
3 (0036) AUHEIMS MAXIMUS – STALLMEISTER Pia (AUT) 71,306%
4 (0050) GEE GEE 2 – JACOBSEN Frederikke Gram (DEN) 71,171%
5 (0086) CHIPPENDALE 16 – REBHAN Eva (GER) 71,081%
6 (0059) SPARTACUS – TORABI Lea Andreassen (DEN) 70,856%
7 (0068) CHARLY BROWN 344 – DE MEO Diana (GER) 70,180%
8 (0075) EQUESTRICONS DAY OF DIVA – LAMPEN Clara Marie (GER) 70,135%
Ergebnislink

Bleibt informiert über unsere Facebook-Seitewww.facebook.com/AustriasCDI 
Ergebnisse: www.horse-events.at
News: www.cdi-lakearena.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.