DKB-Riders Tour – Horses & Dreams macht den Anfang…

DKB-Riders Tour – Horses & Dreams macht den Anfang…

(Hagen a.T.W.) Bunt, international und schön –  so geht die DKB-Riders Tour in jedem Jahr los: Horses & Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan macht den Anfang für die sechsteilige Springsportserie vom 25. – 29. April. Der Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. ist auch 2018 Gastgeber für Etappe Nummer eins und beschert der Tour regelmäßig Teilnehmer aus bis zu 30 Nationen und spektakulären Sport auf exzellenten Plätzen. Genau so soll es sein!

Um Punkte, Plätze und Prestige geht es am Samstag, 28. April, und am Sonntag, 29. April. Der Qualifikation am Samstag in einem internationalen Springen mit Stechen folgt am Sonntag die erste Wertungsprüfung der neuen Saison in der DKB-Riders Tour. Die 50 besten Paare der Qualifikation dürfen dann im schweren Springen mit zwei Umläufen auf Punktejagd gehen. Die Startreihenfolge gibt die Qualifikation vor, der beste Teilnehmer der Qualifikation startet als Letzter im ersten Umlauf der Wertungsprüfung. In den zweiten Umlauf kommen die besten 25 Prozent des ersten Umlaufs, mindestens aber alle null Fehler Ritte. Im 2. Umlauf beginnen alle wieder bei null. Strafpunkte aus dem ersten Umlauf werden also nicht mitgenommen. Die Startfolge im 2. Umlauf erfolgt in umgekehrter Reihenfolge der Strafpunkte aus dem 1. Umlauf, also die Teilnehmer mit den meisten Strafpunkten starten zuerst. Bei Strafpunktgleichheit starten die Teilnehmer in gleicher Reihenfolge wie im 1. Umlauf.

Das Ergebnis der ersten von sechs Wertungsprüfungen der DKB-Riders Tour ist immer auch schon ein guter Hinweis darauf, wer in der Serie eine wichtige Rolle spielen könnte. Im vergangenen Jahr eroberten Emanuele Gaudiano aus Italien, der Österreicher Christian Rhomberg und Markus Beerbaum aus Thedinghausen das Podest bei Horses & Dreams. Sieben Monate später wurde Beerbaum als “Rider of the Year” gefeiert, Rhomberg freute sich über Platz drei. In den Vorjahren holten sich Holger Wulschner, Janne Meyer-Zimmermann oder auch Marcus Ehning in Hagen a.T.W. reichlich Tour-Punkte, die später im Gesamtsieg in München mündeten…..

Beständigkeit und Transparenz

Seit dem Jahr 2001 wird die Riders Tour ausgetragen und seit 2010 heißt sie DKB-Riders Tour. Die einzige internationale Springsportserie Deutschlands gastiert sechs Mal an vertrauten, international bekannten Standorten in Hagen a.T.W., Hamburg, Wiesbaden, Münster, Paderborn und in München. Sechs Mal feinster Sport, dieses gewisse Kribbeln beim Blick auf die Tabelle und die große Freude über Siege und Platzierungen, neue Gesichter und große Emotionen in einem transparenten Sportformat.

Renommierte Schauplätze bieten die Gelegenheit zum Punkte sammeln auf dem Weg zum Titel „Rider of the Year“ und den gewinnt man mit Konstanz und Leistung. Markus Beerbaum, Sieger der DKB-Riders Tour 2017 drückt es so aus: “ Die Tour hat einen Stellenwert in der öffentlichen Wahrnehmung. Es war sehr schön, die vielen Glückwünsche von Freunden zu erleben, zu sehen wie groß die Resonanz ist. Und für mich persönlich war es zum Jahresabschluss ein Höhepunkt.“

Die Termine der DKB-Riders Tour 2018:

1. Hagen a.T.W., Horses and Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan, 25. – 29. April 2018

2. Hamburg, Deutsches Spring- und Dressur-Derby, 9. – 13. Mai

3. Wiesbaden, Internationales Pfingstturnier, 18. – 21. Mai

4. Münster, Turnier der Sieger,  23. – 26 August

5. Paderborn, Paderborn-Challenge, 6. – 9. September

6. München, Munich Indoors, 22. – 25. November

DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de,

Bei Facebook: http://www.facebook.com/dkbriderstour,

Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour

Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour.

Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.