Deutschlands U25 Springpokal: Isabelle Gerfer gewinnt Quali beim Mannheimer Maimarktturnier

Deutschlands U25 Springpokal: Isabelle Gerfer gewinnt Quali beim Mannheimer Maimarktturnier

Mannheim (fn-press). Isabelle Gerfer aus Odenthal und die zehnjährige Stute Ironie du Bois Halleux gewinnen die erste Etappe von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter beim Maimarktturnier in Mannheim. In der Finalqualifikation, einer Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen, haben die beiden in 38,08 Sekunden die Nase vor Stefanie Bolte mit Quick Step und Dominique Weber mit Chasseur en blanc. Die Turnierserie Deutschlands U25 Springpokal führt über Qualifikationen in Mannheim, Wiesbaden und Balve zum Finale beim CHIO Aachen.

„Ich hatte ein unglaublich gutes Gefühl im Parcours“, freut sich Isabelle Gerfer. Eine Sekunde hat sie ihren Mitstreitern im Stechen abgenommen und sich so den Sieg in der ersten Qualifikation von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport gesichert. Stefanie Bolte (Georgsmarienhütte) und Quick Step wurden mit 39,32 Sekunden Zweite. Rang drei geht an Dominique Weber aus Ludwigshafen und Chasseur en blanc. Mit Pia Reich hatte es eine vierte Reiterin ins Stechen geschafft.

„Ich bin als Erste ins Stechen eingeritten und wusste, dass nach mir noch schnelle Reiterinnen kommen. Deshalb musste ich etwas auf Risiko reiten, aber Ironie ist sehr grundschnell, das konnte ich für mich nutzen und sie einfach galoppieren lassen“, beschreibt die Siegerin ihren Ritt. „Ich hatte selbst nicht damit gerechnet, dass es so gut laufen würde. Klar war mein Ziel, es in diesem Jahr zum Finale nach Aachen zu schaffen, das wollen alle. Aber für mich selbst kam mir das fast ein wenig hochgegriffen vor“, erklärt die 22-Jährige. Sie hatte für die Finalqualifikation am Sonntag sogar erst ein anderes Pferd vorgesehen, nämlich ihren Wallach Abarlo, mit dem sie als Junge Reiterin bereits zum Bundeskader gehört hatte. „Ironie war auf dem Platz in Mannheim aber so abgeklärt und sicher am Sprung, dass ich mich für sie entschieden habe – offenbar eine gute Entscheidung.“

Für Isabelle Gerfer ist 2018 das erste Jahr im Seniorenlager, 2017 gehörte sie noch zum U21-Bundeskader. „Der Schritt von den Jungen Reitern zu den Senioren ist sehr schwierig“, lautet ihre Einschätzung. „Deshalb sind Prüfungen wie der U25 Springpokal so wichtig.“ Isabelle Gerfer studiert an der RWTH Aachen Architektur, für sie steht aber fest: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich irgendwann mal aufhöre, zu reiten.“

Deutschlands U25 Springpokal wird durch die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und die Familie Müter, Elmgestüt Drei Eichen (Königslutter), finanziell ermöglicht. Auf Initiative der beiden Bundestrainer Otto Becker und Heinrich-Hermann Engemann ins Leben gerufen, gibt der Springpokal erfolgreichen Springreiter in der Altersklasse bis 25 Jahre Gelegenheit, auf Topturnieren Erfahrung im Spitzensport zu sammeln. Geritten werden Prüfungen der Klasse S** und S***. Die besten Reiter der einzelnen Etappen qualifizieren sich für das Finale beim CHIO in Aachen. Der Finalsieger des U25 Springpokals qualifiziert sich außerdem direkt für die European Youngster Cup (EY-Cup) Finalveranstaltung 2017. lau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.