Benjamin Wulschner beim Hamburger Derby auf Platz vier

Benjamin Wulschner beim Hamburger Derby auf Platz vier

Benjamin Wulschner (Bütow/ Hohen Wangelin) kam mit seiner Stute Bangkok Girl beim 89. Deutschen Spring-Derby in Hamburg, präsentiert von J.J.Darboven, auf Platz vier. Dem 29-jährigen Mecklenburger unterlief nur ein Stangenabwurf und er hatte die schnellste Zeit der Vier-Fehler-Ritte.  Nach Stechen sicherte sich der 27 Jahre alte Brite Matthew Sampson auf der Stute Gloria van Zuuthoeve mit einer makellosen Leistung das Blaue Band. Platz zwei ging an Gilbert Tillmann (Grevenbroich), Derbysieger 2013, und Wallach Claus Dieter mit vier Fehlerpunkten. Die Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth aus Ganderkesee galoppierte auf Nupafeed`s La Vista zwar die schnellste Runde, hatte aber zwei Abwürfe (Platz drei). Nach drei Abwürfen im Normalparcours reihte sich Philipp Makowei (Gadebusch) im Feld der 36 Teilnehmer als Zwölfter ein. Im Ranking der DKB-Riders Tour liegt nach zwei von sechs Etappen Benjamin Wulschner zusammen mit Markus Beerbaum (Thedinghausen) mit 13 Zählern auf Platz sieben. In Führung liegen Matthew Sampson (Großbritannien) und Denis Nielsen (Isen), Sieger von Hagen, mit jeweils 20 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.