Springturnier Waizenkirchen: Podlesny wiederholt Vorjahreserfolg

Springturnier Waizenkirchen: Podlesny wiederholt Vorjahreserfolg

Stanislav Podlesny dominierte die spannende Entscheidung um den Hauptbewerb des CSN-C Waizenkirchen. Mit prominenten Teilnehmern und zahlreichem positivem Resümee gelang dem Union Team Happy Horse ein fulminanter Auftakt der Turniersaison 2018.

Es war ein harter Kampf unter Favoriten, der am heutigen Nachmittag im Hauptbewerb des zweitägigen Springturniers, dem Preis der Marktgemeinde Waizenkirchen, ausgefochten wurde. Knapp zwanzig Reiter-Pferd-Paare hatten sich in die Nennliste des Standardspringens über 125 cm eingetragen. Unter ihnen der Vorjahressieger Stanislav Podlesny aus der Slowakei, die Nachwuchstalente Willi Fischer und Stefanie Lindner sowie der Arrivierte Roland Fischer und die deutsche Bettina Haidn, die wie viele andere Teilnehmer Stammgast in Waizenkirchen ist. „Der Parcours war vernünftig an die Teilnehmer angepasst. Er war anspruchsvoll, aber nicht zu schwer“, resümiert Roland Fischer. Er war im Sattel von Calma einer von sechs Reitern, der im Grundumlauf mit weißer Weste ins Ziel kam. Im Stechen taktierte er und versuchte mit engen Wendungen Zeit gut zu machen. Der Plan ging auf. Mit einer weiteren fehlerfreien Runde erreichte Fischer nach 34,93 Sekunden das Ziel und legte ordentlich vor. „Ich bin mit meinem Ritt sehr zufrieden. Das Pferd habe ich erst seit zwei Monaten. Sie galt als keine gute Springerin. Umso mehr freut es mich, dass es so gut geklappt hat“, sagt Fischer. Seine Zeit blieb zunächst ungeschlagen bis der letzte Starter im Stechen den Parcours betrat. Er war kein geringerer als der Vorjahressieger des Preises der Marktgemeine Waizenkirchen, der für die Slowakei reitende Stanislav Podlesny mit Casper. Geschickt pilotierte Podlesny den flinken Wallach durch den Parcours, trieb sein Pferd sogar mit der Stimme zusätzlich an und nahm die Wendungen möglichst eng. Beim letzten Sprung streifte der Braune die Stange, doch nach einem schnellen Kontrollblick des Reiters war klar, dass diese liegen blieb und das Duo ebenfalls fehlerfrei ins Ziel kam. Um hauchdünne fünf Zehntel unterbot Podlesny die Zeit von Fischer und freute sich neben dem Sieg über eine Siegerdecke, die von der Firma The Scent zur Verfügung gestellt wurde sowie über einen satten Geldpreis der Marktgemeinde Waizenkirchen. Veranstalter Yurdaer Kurt honorierte die Leistung des slowakischen Stammgastes mit einem mit Bier gefüllten Pokal, den der Slowake unter großem Applaus des Publikums leerte. Im Namen der Marktgemeinde Waizenkirchen bedankte sich Gemeinderat Herbert Jany in einer kurzen Ansprache beim Veranstalter: „Es freut mich, dass sich aus dem einst kleinen Turnier durch das Engagement von Yurdaer Kurt eine super Turnierveranstaltung entwickelt hat.“

Nachwuchs-Asse dominieren Klasse L

Das Starterfeld in der Klasse L zeichnete sich neben den zahlreichen Teilnehmern vor allem durch ein hochkarätiges Starterfeld aus. In der ersten Abteilung für R1-Reiter lieferte der Vortagessieger Daniel Lummerstorfer mit seinem schicken Fuchswallach Acolido erneut eine sehenswerte Leistung ab und erreichte als einziger Reiter dieser Abteilung fehlerfrei die Ziellinie. Damit war dem Oberösterreicher der Sieg sicher. Hinter ihm besetzte Teresa Ploberger mit ihren beiden Pferden Nebraska und Quentin die übrigen Plätze am Podest. Auf der Startliste der zweiten Abteilung fanden sich Namen bekannter österreichischer Nachwuchsreiter, die regelmäßig auf internationalen Sandplätzen anzutreffen sind. So etwa die für den Union Reit- und Fahrverein Lasberg startende Stefanie Linder. Ihr gelang es, den Parcours von Eran Giuli-Besso und Tatjana Sironi, mit beiden an den Start gebrachten Pferden fehlerfrei zu bewältigen. Auch die Zeiten sprachen für ihre Routine. In 54,69 Sekunden ritt Lindner mit Carla Columna zum Sieg in der zweiten Abteilung und platzierte sich mit Ready Steady Semilly zusätzlich auf Rang drei. Im Sattel des Oldenburgers Caland verhinderte der Sieger der gestrigen Standardspringprüfung über 105 cm, Peter Seierl einen Doppelsieg der jungen Amazone. In der getrennten Wertung für Reiter mit einer RS4-Lizenz setzte sich ein weiterer hochkarätiger Youngster durch. Willi Fischer, bekannt durch seine starken Auftritte im Rahmen des European Youngsters Cup, spielte in Waizenkirchen seine ganze Routine aus. Er ging mit der erst siebenjährigen österreichischen Stute Chanel an den Start. Blitzschnell und dennoch sicher über den Sprüngen stelltte das Duo die uneinholbare Bestmarke von 50,78 Sekunden auf. Damit setzten sie sich um rund fünf Sekunden vom restlichen Starterfeld ab und siegten überlegen. „Mit Chanel war ich schon länger nicht mehr am Turnier. Sie ist mit ihren sieben Jahren erst sehr jung und kam in letzter Zeit leider etwas zu kurz, weil ich immer mit den anderen Pferden unterwegs war. Dafür war sie sehr brav“, resümiert Fischer seinen Ritt.

Optimaler Saisonauftakt mit zahlreichem positivem Resümee

Das erste Saison-Turnier auf der Anlage von Yurdaer Kurt präsentierte sich von seiner besten Seite. Strahlender Sonnenschein, perfekte Bedingungen und das gewohnt familiäre Ambiente sorgten für glückliche Teilnehmer und Zuseher. „In der vergangenen Zeit war es sehr trocken. Wir haben die gesamte letzte Woche hart gearbeitet, um den Sandboden in optimale Verfassung zu bringen. Das ist uns optimal gelungen“, sagt Veranstalter Yurdaer Kurt. Das bemerkten auch die Reiter. „Wir haben sehr positive Resonanz bekommen. Markus Muhr, der in der Klasse LM am Start war, meinte etwa, dass  ein solch hochwertiger Boden auf keinem anderen C-Turnier zu finden sei. Einige andere haben schon ihre Teilnahme im nächsten Jahr angekündigt“, freut sich Kurt. Lob gab es auch von Erfolgsreiter Willi Fischer, der in den nächsten Wochen wieder in den internationalen Arenen von Budapest und Treffen zu sehen sein wird: „Das Turnier hier ist gemütlich und der Veranstalter sehr bemüht – optimal für einen Tagesausflug!“ Auch seinem Vater Roland Fischer hat das Turnier gefallen: „Man fühlt sich hier einfach wohl!“

Traditionsturnier mit innovativen Neuerungen

Das fünfjährige Jubiläum der Waizenkirchner Turnierserie war in dieser Saison Anlass genug für einige Neuerungen. So durften etwa die Führenden sämtlicher Bewerbe in der neu eingerichteten VIP-Lounge Platz nehmen und wurden mit erfrischenden Getränken versorgt – damit war gleich doppelter Anreiz für einen guten Ritt gegeben. Für besonders große Freude seitens der Reiter sorgte der erstmalige Live-Stream, über den sämtliche Waizenkirchner Turniere auf clipmyhorse.tv live von zu Hause aus mitverfolgt werden konnten. Mit einer neuartigen Kombination aus Turnier und Kursen betritt Veranstalter Yurdaer Kurt österreichweit gänzlich neue Wege. Am Ende des ersten Turniertages hatten ReiterInnen die Möglichkeit, an einem Kurs von Mag. Eveline Doll von Solid Partners teilzunehmen. Für das Publikum wurden die lehrreichen Tipps zum Thema Bodenarbeit nach der Tellington-Methode mitmoderiert.

In Waizenkirchen freut man sich nach erfolgreichem Abschluss des ersten Turnierwochenendes auf die kommenden Veranstaltungen, allen voran auf das erste Dressurturnier, einem CDN-C von 30. Juni bis 1. Juli, in dessen Rahmen die oberösterreichische Union Meisterschaft Dressur sowie Teilbewerbe des VVÖE-Cup und des oberösterreichischen Arabercups ausgetragen werden.

_________________________________________________ 

Ergebnisse Tag 2

CSN-C CSNP-C Waizenkirchen Union Team Happy Horse

Sonntag, 13.5.2018

13/1 Einlaufspringprüfung 80 cm
1. Abt. lzf.
1 (6803) Berberys – Hörtenhuber Jonas (O) 0,00/54,48 
1 (4954) Gräfin Raphaela – Fasching Claudia (O) 0,00/47,63 
3 (3338) Macor – Pöttinger Verena (O) 4,00/50,98 
Ergebnislink

13/2 Einlaufspringprüfung 80 cm
2. Abt. Lizenzreiter
1 (P174) Bergwiese’s Ambathi S – Schoenberg Ricarda (W) 0,00/47,33 
Ergebnislink

14/0 Springreiterbewerb 80 cm (lzf)
Preis der Fa. Lexa
1 (P625) Kosmopolitan – Augendopler Sophie (O) 8,00/54,69 
2 (Y013) Timon von Braunberg – Zerobin Vanessa (O) 7,30/51,78 
3 (6803) Berberys – Hörtenhuber Jonas (O) 7,00/48,42 
Ergebnislink

15/0 Einlaufspringprüfung 95 cm
Lizenzreiter
1 (A578) Baloo 2 – Stockinger Helena (O) 0,00/52,03 
2 (P530) Don Diego 6 – Rautnig Tina (O) 4,00/55,19 
Ergebnislink

16/1 Pony Stilspringprüfung90 cm
1. Abt. Jugend
Preis der Wüstenrotversicherung Michael Reisinger
1 (P625) Kosmopolitan – Augendopler Sophie (O) 7,30/57,00 
Ergebnislink

16/2 Pony Stilspringprüfung90 cm
2. Abt. Allgemeine Klasse
Preis der Wüstenrotversicherung Michael Reisinger
1 (P530) Don Diego 6 – Rautnig Tina (O) 7,20/57,44 
2 (PFGA) Fanfare Sakolei – Schoenberg Ricarda (W) 5,50/57,28 
Ergebnislink

17/0 Führzügelklasse
Powered by Fischer Brot
Bestimmungen unter www.oeps.at
10:15 (XYZ2) Bacah – Schneeberger Lenda (O) 
10:15 (XYZ1) Pauline – Sonnleitner Ida Andrea (N) 
10:15 (XYZ2) Bacah – Schneeberger Clara (O) 
Ergebnislink

18/1 First Ridden
First Ridden
Powered by Fischer Brot
Aufgabe unter www.nennsystem.at
(XYZ3) Don Diego – Pichler Leonie (O) 
(P171) Bergwiese’s Pandora S – Schoenberg Franz (W) 
Ergebnislink

19/1 Stilspringprüfung 105 cm
1. Abt. R1
Preis der Fa. Ritterbräu
1 (A376) Ding Dong – Entenfellner Pia-Maria (O) 6,90/59,90 
2 (A416) Rapunzel H – Haslehner Sylvia (O) 6,70/64,69 
3 (2L74) Cool Cassis 2 – Grüblinger Ines (O) 6,70/68,19 
Ergebnislink

19/2 Stilspringprüfung 105 cm (R2 und höher)
2. Abt. R2 u. höher
Preis der Fa. Ritterbräu Neumarkt
1 (Z011) Mr. Hobbitsen – Haidn Bettina (GER) 8,50/66,00 
2 (Z010) Alegria – Haidn Bettina (GER) 7,80/67,47 
3 (4G12) Kook De Penaflor – Opravilova Eliska (CZE) 7,50/67,69 
Ergebnislink

20/2 Springpferdeprüfung 105 cm (5-6 J)
2. Abt. 5 u. 6 jährige Pferde
Preis Fa. Fingertörtchen Pischlöger
1 (4213) Cabochon DM – Moser David (O) 6,00/68,58 
Ergebnislink

21/0 Stilspringprüfung 115 cm
Preis der HEV Vers Makler Horst Efferdinger
1 (AC84) Nebraska 6 – Ploberger Teresa (O) 7,60/61,14 
2 (A951) Ferrara 4 – Sadil Katja (O) 5,00/60,59 
Ergebnislink

22/1 Jungpferdespringprüfung 115 cm (5 J)
1. Abt. 5-jährige Pferde
1 (4213) Cabochon DM – Moser David (O) 5,00/69,72 
Ergebnislink

22/2 Jungpferdespringprüfung 115 cm (6 J)
2. Abt. 6-jährige Pferde
1 (Z013) Clint – Isenberg Theresa (GER) 4,00/61,34 
1 (Z014) Emma-Holiday – Isenberg Theresa (GER) 4,00/60,03 
Ergebnislink

23/11 Standardspringprüfung 110 cm
1. Abt. R1
Preis Juwelier Holzinger Grieskirchen
1 (1984) Zenia – Radler Stefanie (O) 0,00/57,56 
2 (2791) Acolido 2 – Lummerstorfer Daniel (O) 0,00/63,06 
3 (A376) Ding Dong – Entenfellner Pia-Maria (O) 4,00/54,60 
Ergebnislink

23/12 Standardspringprüfung 110 cm (R2 und höher)
2. Abt. R2 u. höher
Preis Juwelier Holzinger Grieskirchen
1 (Z017) Quooniam – Kalhammer Karl (GER) 0,00/54,99 
2 (4478) Barilla 13 – Fischer Maximilian (N) 0,00/57,85 
3 (Z016) Cheo van Het Lemmenshof – Kalhammer Karl (GER) 0,00/59,59 

RS4-Wertung

3 (Z011) Mr. Hobbitsen – Haidn Bettina (GER) 0,00/58,36 
Ergebnislink

24/1 Standardspringprüfung 115 cm
1. Abt. R1
Preis der Fa.Erwin Bremberger
PFERDEPASSKONTROLLE
1 (A951) Ferrara 4 – Sadil Katja (O) 0,00/56,57 
2 (2791) Acolido 2 – Lummerstorfer Daniel (O) 4,00/61,37 
3 (AC84) Nebraska 6 – Ploberger Teresa (O) 7,25/78,61 
Ergebnislink

24/2 Standardspringprüfung 115 cm
2. Abt. R2 u. höher
Preis der Fa. Erwin Bremberger
PFERDEPASSKONTROLLE
1 (1019) Carla Columna 26 – Lindner Stefanie (O) 0,00/54,69 
2 (2S01) Caland – Seierl Peter (O) 0,00/56,46 
3 (9R27) Ready Steady Semilly – Lindner Stefanie (O) 0,00/59,76 
4 (4478) Barilla 13 – Fischer Maximilian (N) 0,00/60,93 
RS4-Wertung

1 (A667) Chanel 28 – Fischer Willi (O) 0,00/50,78 
3 (A164) Calma – Fischer Roland (O) 0,00/55,33 
Ergebnislink

25/0 Standardspringprüfung 125 cm mit Stechen
R2/RS2 und höher
Mit Stechen AM5
Preis der Marktgemeinde Waizenkirchen
1 (Z006) Casper – Podlesny Stanislav (SVK) 0,00/34,46 (im Stechen)
2 (A164) Calma – Fischer Roland (O) 0,00/34,93 (im Stechen)
3 (1019) Carla Columna 26 – Lindner Stefanie (O) 0,00/35,60 (im Stechen)
4 (A409) Harmony – Dallinger Anna (O) 0,00/43,28 (im Stechen)
5 (2155) Calisto 9 – Wimmer Alexander (O) 4,00/38,97 (im Stechen)
6 (1V84) Bling Chin VDL – Schöberl Andrea (S) 0,00/65,99 
Ergebnislink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.