Diethard Kruschke verstorben

Diethard Kruschke verstorben

Lupendorf (fn-press). Am 13. Mai ist der Rechtsanwalt und Notar Diethard Kruschke (Lupendorf) seiner langen schweren Krankheit erlegen. Kruschke war sein Lebens lang ein leidenschaftlicher Vertreter der Vielseitigkeit, war Mitglied des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und der Disziplinarkommission der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Diethard Krusche wurde am 1. Oktober 1943 in Angermünde geboren. Auf der Flucht vor den Russen fand er mit seinen Eltern Unterschlupf auf einem Bauernhof in Holstein, wo er als Dreijähriger mit dem Pferdebazillus infiziert wurde. Nach dem Umzug von Holstein ins Rheinland bekam Diethard Kruschke erst als Elfjähriger wieder in Kontakt mit Pferden. Unter der Anleitung von Otto Schmidt stellten sich bald Turniersporterfolge in Dressur, Springen und insbesondere der Vielseitigkeit ein, wobei er vorwiegend eigene Pferde bis zur Klasse S ausbildete und vorstellte. Zu seinen größten Erfolgen zählte die Silbermedaille bei den Europameisterschaften der Ländlichen Reiter 1987. Nach seinem Jurastudium ließ sich Diethard Kruschke als Anwalt im Münsterland nieder, wo mit seiner Familie eine kleine Reitanlage mit Pensionsbetrieb und Pferdezucht betrieb. Schon damals machte Kruschke sich auch als Ausbilder von Pferden und jungen, talentierten Reitern einen Namen. Die Wende führte den gebürtigen Uckermärker vom Münsterland an die Mecklenburger Seenplatte, wo er in Lupendorf bei Schwinkendorf erneut eine kleine Zucht- und Reitanlage aufbaute. Von 2001 bis 2004 war Diethard Kruschke Mitglied des DOKR-Vielseitigkeitsausschusses, bereits 1992 wurde der Jurist in die Disziplinarkommission der FN gewählt, der er bis zum vergangenen Jahr angehörte. Auch in Mecklenburg-Vorpommern hat er als Disziplintrainer Vielseitigkeit Spuren hinterlassen, bevor er sich krankheitsbedingt von seinen Aufgaben zurückziehen musste. F.Wego/Hb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.