Riesenandrang beim EY-Cup in Lamprechtshausen

Riesenandrang beim EY-Cup in Lamprechtshausen

(Lamprechtshausen) Der EY-Cup geht in Österreich nur wenige Tage nach der Station Magna Racino in die nächste Runde. Das Offizielle Nationenpreisturnier der Junioren und Jungen Reiter Österreichs ist an diesem Wochenende Gastgeber des internationalen Nachwuchsprojekts. Der Andrang ist so groß, dass die Veranstalter den Zeitplan auf den Pfingstmontag ausdehnen mussten, um die Nationenpreise und den EY-Cup prominent zu platzieren. Mehr als 85 junge Talente wollen Lamprechtshausens CSIOJY nebst EY-Cup erobern!

Für die Generation U25 eine herausragende Station mit international bemerkenswerter Besetzung. Aus dem gesamten europäischen Raum kommen die Teilnehmer, für die drei Prüfungen von besonderer Bedeutung sind:  Die Einlaufprüfung in einem klassischen Fehler/ Zeit-Springen findet am Freitag auf dem Turniergelände statt. Die Qualifikation zum EY-Cup Grand Prix als zweiter Schritt wird dann höher, weiter und breiter.

Die besten Paare der Qualifikation treffen dann im EY-Cup Grand Prix aufeinander, in einem internationalen Springen der Kl. S** mit Stechen. Der Sieger, bzw. die Siegerin sichert sich direkt den Finalstartplatz für das CSI4* Salzburg im Dezember. Auf jeden Fall geht es um Rankingpunkte, die für das Erreichen des Finales zusätzliche Wichtigkeit haben. Nicht nur die Qualifikationssieger, auch ihre platzierten Mitbewerber dürfen je nach Rankingplatz im Finale starten. Das Wiedersehen ist also programmiert….

ClipMyHorse Österreich überträgt Sport pur aus Lamprechtshausen im Livestream und zeigt damit die Zukunft des internationalen Springsports.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.