Pony-EM 2018: Dressurmannschaft steht fest

Pony-EM 2018: Dressurmannschaft steht fest

Warendorf (fn-press). Die Dressurreiter für die Pony-Europameisterschaften in den drei olympischen Disziplinen im britischen Bishop Burton (7. bis 12. August) stehen fest.

Im Anschluss an die letzte Sichtung in Langenfeld hat die AG Nachwuchs des Dressurausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) folgende Paare für den Start nominiert: Julia Barbian (Düsseldorf /RHL) mit Der kleine König, Lucie-Anouk Baumgürtel (Nottuln /WEF) mit ZINQ Massimilliano FH, Jana Lang (Schmidgaden/BAY) mit NK Cyrill sowie Moritz Treffinger (Oberderdingen/BAW) mit Top Queen H. Als erste Reserve wurde Anna Middelberg (Glandorf /WEF) mit Drink Pink, als zweite Reserve Laura-Franziska Riegel (Bonn /RHL) mit Cinderella M WE nominiert.

Für die Ponyvielseitigkeitsreiter findet die letzte Sichtung am kommenden Wochenende (14. und 15. Juli) im Rahmen eines Lehrgangs in Warendorf statt. Ursprünglich vorgesehen war eine Ponyprüfung im Rahmen des internationalen Vielseitigkeitsturniers mit der Rheinischen Meisterschaft in Hünxe. Das Turnier wurde jedoch aufgrund der schlechten Bodenverhältnisse, welche durch die lange Trockenheit entstanden sind, und der hohen Waldbrandgefahr abgesagt. „Für uns stand bei dieser Entscheidung die Gesundheit aller Pferde und Reiter im Vordergrund, so dass wir uns in Absprache mit den zuständigen Experten zu diesem schweren Schritt genötigt sahen“, schreibt der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Hünxe auf seiner Homepage.

Für die Ponyspringreiter wurde im Anschluss an die Future Champions eine Longlist erstellt mit folgenden Paaren (alphabetisch) erstellt: Johanna Beckmann (Brunsbüttel/SHO) mit Karim van Orchid’s und Crazy Hardbreaker SP WE SHO, Bo Chiara Gröning mit Chessy (Waltrop/WEF), Lea Sophia Gut (Biberach/BAW) mit Salvador IV und Fairy Tale, Luzie Jüttner (Emsdetten/WEF) mit Orchid’s Arissia, Malin Reipert (Linnich/RHL) mit Minerva For Play, Ann-Sophie Seidl (Regensburg(BAY) mit Berkzichts Rob, Magnus Schmidt (Naumburg/SAN) mit Deesje sowie Julie Thielen (Losheim/SAL) mit Bad Man. Die Shortlist wird bis spätestens 30. Juli bekannt gegeben. Hb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.