CHIO Aachen ohne Cosmo

CHIO Aachen ohne Cosmo

Warendorf (fn-press). Und noch eine Absage für den CHIO Aachen. Wegen eines Infektes hat der Deutsche Meister in der Dressur, Sönke Rothenberger (Bad Homburg), in Absprache mit dem Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) sein Pferd Cosmo vom Start in der Soers zurückgezogen.

„Wir bedauern das natürlich sehr. Aber es ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung, das Pferd zu schonen, denn das Paar gehört zu unseren Topfavoriten für die Weltreiterspiele in Tryon/USA“, sagt Bundestrainerin Monica Theoderescu.

Cosmo und sein erst 23-jähriger Reiter gaben 2016 in Rio bei den Olympischen Spielen ihr Championatsdebüt und sicherten sich im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Göteborg neben Teamgold auch Einzel- und Kürsilber. In diesem Jahr gewann das Paar bei den Deutschen Meisterschaften in Balve Doppel-Gold.

Für Rothenberger wird nun Helen Langehaneberg (Billerbeck) mit Damsey FRH die deutschen Farben in Aachen vertreten. Für sie ist es der erste Auftritt nach der Geburt ihrer zweiten Tochter Finja Mitte Juni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.