Rekordbeteiligung am Haflinger Europachampionat in Stadl Paura

Rekordbeteiligung am Haflinger Europachampionat in Stadl Paura

Stadl Paura/AUT (fn-press). Tausende Besucher, knapp 370 Starter und über 330 Haflinger aus 13 Nationen werden vom 22. bis 25. August im oberösterreichischen Stadl Paura zum Haflinger Europachampionat 2018 erwartet. Darunter auch rund 40 Haflinger aus Deutschland, die sich in den verschiedenen Disziplinen mit anderen Vertretern ihrer Rasse messen wollen.

Bei dem alle drei Jahre ausgetragenen Haflinger Europachampionat beweisen die blonden Vierbeiner ihre ausgesprochene Vielseitigkeit. Sie spielen an diesem Wochenende in allen Disziplinen von der Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Westerndisziplinen, Freispringen bis zum Mountain-Trail die Hauptrolle. Zum krönenden Abschluss gibt einen Nationen-Cup. Insgesamt werden 20 Championatstitel in den verschiedenen Klassen und Disziplinen vergeben. Dabei darf sich der Veranstalter, die Haflinger Welt- Zucht- und Sportvereinigung (HWZSV) über das bislang größte Teilnehmerfeld seit der Premiere 2003 freuen.

Für die Haflingerwelt ist das Championat auch deshalb interessant, weil sich beim Vergleich der verschiedenen Nationen die unterschiedlichen Schwerpunkte in Zucht und Sport deutlich erkennen lassen, sowohl was die zahlenmäßige Beteiligung an den jeweiligen Disziplinen, als auch was die Ergebnisse im Medaillenspiegel anbelangt. Aus Deutschland sind 40 Haflinger angekündigt, wobei der Schwerpunkt mit 21 Pferden auf der Dressur liegt.

Und das sind die nominierten Teilnehmer für das Haflinger Europachampionat:

Springen (erwachsene Pferde): Helena Bräkling (Steinheim) mit Steinway B, Daniela Büdenbender (Liederbach ) mit All Inclusive und Regina Traurig (Meinburg) mit Farina.

Dressur (erwachsene Pferde): Alena Bösl (Rüsselsheim) mit Sternfänger, Lilith Loos (Dorlen) mit Alabaster B, Friederike Maas (Neustadt/Dosse ) mit Amore Mio und Helen Weber (Meura) mit Naminio.

Dressur (Junge Pferde): Isabell Baier (Karlsbad) mit William, Nadja Grunwald (Krombach) mit Sterling, Maike Haunschild (Bad Feilnbach) mit Wino 
Karolin Kemp (Alfter) mit Sternblick, Michelle Rosenberg (Blankensee ) mit Stratego, Hamida Sonntag (Hannover) mit Amicus und Christina Trost (Raubling) mit Aragon.

Dressur (Schwere Klasse): Melanie Amodeo (Iserlohn) mit Wunderland, Kristina Fascher (Kelkheim) mit Scirocco, Nicola Meier (Bliedersdorf) mit Alhard, Iris Treppner (Hamburg) mit Wessel van der Valk, Nicole Weidner (Nümbrecht) mit Ariano vom CJD und Verena Zorn (Zeholfing) mit Funny.

Dressur und Springen: Jessica Herbold (Neubrandenburg ) mit St. Martin, Sandra Kraft (Riedstadt) mit Angelina Jolie, Lena Wasser (Herzogenrath ) mit Akitan’s Amigo, Katalin Stegemann (Recke) mit Blitz van het Ravenhof (jeweils Junge Pferde).

Springen (Junge Pferde) und Freispringen: Nina Malu Schmitt (Hösbach) mit Another Amsterdam.

Vielseitigkeit: Pauline Möller (Erfurt) mit Walesco und Stella Stöhr (Berlin) mit Wellington.

Fahren – Einspänner: Ivonne Hellenbrand (Dillingen) mit Anderson und Kathrin Karosser (Bad Feilnbach) mit Winzertraum.

Fahren – Einspänner (Junge Pferde): Boris Zeugner (Pöttmes) mit Nathano L und Silke Zenkel (Niederlindach) mit Stanau.

Fahren – Zweispänner: Birgit Spalt (Bickenbach) mit Angelina, Annika, Amy, Nanuk.

Western Horsemanship und Ranch Riding: Miriam Haas (Neuenburg) mit Notting’s Nebrasco (plus Western Pleasure und Western Trail), Kathrin Mink (Hamburg) mit Wunschtraum (plus Western Trail und Reining), Kristina Müller (Mönchengladbach) mit Aquilino (plus Western Pleasure und Western Trail), Yvonne Redmann (Bordesholm) mit Nelke (plus Western Pleasure), Jennifer Tadje (Barsinghausen) mit Alexo (plus Western Trail und Reining) sowie Helga Weingärtner (Zaisenhausen) mit Wonder (plus Western Trail).

Informationen unter www.haflinger-world.com/euch2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.