Reitsport: Saisonabschluss mit Meisterschaftsreigen

Reitsport: Saisonabschluss mit Meisterschaftsreigen

Das Union Team Happy Horse begeht von 4. bis 5. August sein Turnier-Saisonfinale und wartet mit einem großen Highlight auf: der Entscheidung um die Oberösterreichischen Meisterschaften der Ländlichen Reiter Springen.

Am ersten Augustwochenende (4.–5.8.) kommt im beschaulichen Ritzing im Hausruckviertel noch einmal Meisterschaftsstimmung auf. Yurdaer Kurt veranstaltet auf seiner Reitanlage mit einem zweitägigen Springturnier der Kategorie C (CSN-C CSNP-C) das vierte und damit letzte Pferdesportturnier der diesjährigen Saison. Neben 25 Rahmenbewerben von Einlaufspringprüfungen über 80 cm bis hin zum Hauptbewerb, dem Preis der Marktgemeinde Waizenkirchen (Standardspringprüfung 125 cm mit Stechen), wartet an dem Wochenende noch ein besonderes Highlight auf die Aktiven. Über je zwei Umläufe, einem am Samstag und einem am Sonntag, werden die Oberösterreichischen Meisterschaften der Ländlichen Reiter Springen in den Klassen Jugend/Junioren und Allgemeine Klasse entschieden.

Meisterschaftsort Waizenkirchen

Die Turniere  beim Union Team Happy Horse Waizenkirchen sind in den vergangenen fünf Jahren stetig gewachsen. Angefangen mit nur einem Springturnier im Jahr 2013 sind die Veranstaltungen durch professionelle Abwicklung, optimale Bodenbedingungen und für Turniere dieser Kategorie unüblich hohe Dotationen schnell über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus bekannt geworden. Zahlreiche in- und ausländische Reiter sind bereits zu Stammgäste geworden. Damit ist auch die Anzahl der Turnierwochenenden auf mittlerweile vier pro Jahr gewachsen. In punkto Programm lässt sich Veranstalter Yurdaer Kurt laufend Neues einfallen. In dieser Saison wagte er sich neben den traditionellen Springturnieren erstmals an die Austragung einer weiteren Reitsport-Disziplin sowie zweier Landesmeisterschaften. „Die Turniere sollen sich laufend weiterentwickeln und wachsen. Wir wollten in diesem Jahr einen Testlauf starten. Sowohl mit unserem ersten Dressurturnier als auch mit der Austragung der Oberösterreichischen Union Meisterschaft Dressur und der Oberösterreichischen Landesmeisterschaften der Ländlichen Reiter im Springen. Wenn alles gut läuft, stecken wir uns für nächstes Jahr noch größere Ziele“, meint Kurt zu seinen Visionen. Von 30. Juni bis 1. Juli diesen Jahres fand mit den Oberösterreichischen Union Meisterschaften Dressur die erste erfolgreiche Schärpenvergabe auf Waizenkirchner Boden statt. Am ersten Augustwochenende wird nun um Edelmetall im Parcours gekämpft.

OÖ MS Springen Ländliche Reiter

Die zwei Meisterschafts-Klassen werden über je zwei Umläufe entschieden. Am Samstag liefern sich die Teilnehmer ein erstes Stell-Dich-Ein, bevor am Sonntag die endgültige Entscheidung um die Meister-Titel fällt. Die Klasse Jugend / Junioren wird in zwei Standardspringprüfungen über 105 cm entschieden, die Allgemeine Klasse in zwei Standardspringprüfungen über 115 cm. Teilnahmeberechtigt sind all jene Reiter, die Mitglied in einem Landesverein ländlicher Reiter und Fahrer in Oberösterreich sind. Jeder Teilnehmer darf mit nur einem Pferd starten, das im Austragungsjahr sowie im Jahr davor in Österreich nicht in einem Springbewerb der schweren Klasse S am Start gewesen sein darf. Für eine Teilnahme an den Meisterschaften wird kein erhöhtes Startgeld verlangt. Es besteht auch keine – wie bei vielen Landesmeisterschaften übliche – Übernachtungspflicht der Pferde. Da im Jahr 2017 keine Meisterschaften der Ländlichen Reiter im Springen ausgetragen wurden, haben die Sieger aus dem Jahr 2016, Melanie Lechner mit Quampus De Maguelonne (Jugend/Junioren) und Jacqueline Forsthuber mit Zafira (Allgemeine Klasse), nach wie vor den Meistertitel inne. Man darf gespannt sein, wer sie am kommenden Wochenende vom Thron stoßen wird.

Umfangreiche Rahmenbewerbe

Neben den Landesmeisterschaften erwartet die Teilnehmer ein Potpourri unterschiedlichster Springbewerbe. Besondere Highlights werden dabei sicherlich die Führzügelklasse powered by Fischer Brot sowie der First Ridden Bewerb powered by Fischer Brot am Sonntag. „Kinder sind unsere Zukunft, auch im Reitsport. Es ist mir ein Anliegen, dass die Kinder schon früh auf Turnieren spielerisch die Möglichkeit bekommen, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Anscheinend ist der Wunsch auch bei den Aktiven da – diese Bewerbe sind bisher immer sehr gut angekommen“, so Kurt. Sonntag-Nachmittag gipfelt das letzte Waizenkirchner Turnier dieser Saison mit dem legendären Preis der Marktgemeinde Waizenkirchen, der über einen 125cm-Parcours führt und mit Stechen ausgetragen wird. Sieger und Platzierte erwarten lukrative Geldpreise.

Clipmyhorse.tv wird wie gewohnt an beiden Turniertagen live übertragen.

Ergebnisse OÖ MS Ländliche Reiter Springen 2016

Jugend/Junioren:

  1. Melanie Lechner    Quampus De Maguelonne
  2. Stefanie Lindner     Ready Steady Semilly
  3. Viktoria Lindner      Beka’s Pascha

Allgemeine Klasse:

  1. Jacqueline Forsthuber      Zafira
  2. Claudia Schürer      Hollywood
  3. Isabella Gartner     Lucky Charm

Die Ausschreibung des CSN-C 4.-5.8.2018 finden Sie unter: https://www.nennsystem.at/wp/wp-content/uploads/18370_CSN-C_-Waizenkirchen_4.-5.8.2018.pdf

Die Bestimmungen der Oberösterreichischen Meisterschaft Ländliche Reiter Springen finden Sie unter: https://www.nennsystem.at/service/bestimmungen/

Start- und Ergebnislisten werden unter www.horse-events.at veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.