NÜRNBERGER BURG-POKAL gastiert bei Verden International

NÜRNBERGER BURG-POKAL gastiert bei Verden International

Nach einer einjährigen Pause kehrt der NÜRNBERGER BURG-POKAL zurück in die Stadt an der Aller. Bei Verden International wird am kommenden Wochenende die neunte Qualifikation für das Finale am Jahresende in der Frankfurter Festhalle ausgetragen.

Freuen können sich die Zuschauer auf ein stark besetztes Feld, das am Freitag die Einlaufprüfung und am Samstag die Qualifikation bestreitet. Angeführt von Vielseitigkeits-Olympiasiegerin Ingrid Klimke und der Finalsiegerin von 2010, Kathrin Meyer zu Strohen, haben rund 50 Reiterinnen und Reiter ihre Nennung abgegeben.

Begleitet werden die 12 Paare der 9. Finalqualifikation von einer fachkundigen Kommentatorin: Heike Kemmer, selbst im NÜRNBERGER BURG-POKAL erfolgreich und Siegerin im Finale 2001, wird die Vorstellungen begleiten und eine Einschätzung zu den Ritte und dem Leistungsvermögen der jungen Pferde geben.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL ist das Aushängeschild der Förderung junger Dressurpferde in Deutschland. 135 Medaillen sammelten Pferde, die über diese Serie gefördert wurden bei internationalen Championaten. Das erste Paar, das Edelmetall gewann, war Alexandra Simons-de Ridder mit Chacomo bei den Europameisterschaften 1999. Ausgetragen wurde das Championat damals in Verden, so dass sich am kommenden Wochenende ein Kreis schließen wird, wenn der NÜRNBERGER BURG-POKAL in die Pferdestadt an der Aller zurückkehrt.

Gründer der Serie ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Ehrenvorsitzender der Aufsichtsräte der NÜRNBERGER Versicherung. Der Pferdemann hat sich als Kämpfer für den partnerschaftlichen Umgang von Reiter und Pferd einen Namen gemacht und wurde für seine Verdienste um den Pferdesport 2016 mit dem Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.