Dressur-Flair in St. Pantaleon

Dressur-Flair in St. Pantaleon

Nach der gelungenen Veranstaltung des Mostviertelcups (30.6.–1.7.) blickt man auf Gut Breitfeld der nächsten Pferdesport-Veranstaltung entgegen: Am Feiertag Mariä Himmelfahrt (15.8.) wird zu einem nationalen Dressurturnier (CDN-C) geladen.

Am Gut Breitfeld wird Jugendförderung großgeschrieben. Das Team des Freizeit-Zentrums im niederösterreichischen St. Pantaleon / Erla hat sich im Reitsport der Aus- und Weiterbildung der Zukunftshoffnungen von morgen verschrieben. Dazu gehört auch, dass sich die Youngsters mit Turnieratmosphäre untereinander messen können und so der Einstieg in den wettkampfmäßigen Reitsport erleichtert wird.

Das Team des Union RC Gut Breitfeld rund um Patrick Ginterseder und Manuel Leopoldseder veranstaltet mittlerweile seit vielen Jahren derartige Jugendturniere. Das Engagement des Vereines ist in der Region bekannt und findet großen Anklang. An Mariä Himmelfahrt lädt der Verein zu einem nationalen Dressurturnier der Kategorie C (CDN-C). Die eintägige Veranstaltung eignet sich optimal zum Schnuppern erster Turnierluft. Die Turniere in St. Pantaleon bestechen durch gute Stimmung und familiäres Ambiente. Teamgeist wird hier großgeschrieben. Konkurrenzkampf, wie er auf so manch anderem Turnier zu spüren ist, kennt man in der beschaulichen 3.000-Einwohner-Gemeinde nicht. Jeder Teilnehmer wird gleichermaßen angefeuert und für seine Leistung gelobt. Die Bemühungen des engagierten Veranstalterteams, sowohl optimale Bedingungen am, als auch abseits des Reitplatzes zur Verfügung zu stellen, tragen Früchte: Die Veranstaltungen sind wahre Teilnehmer-Magneten und locken regelmäßig Reiter aus der gesamten Region und sogar manch weiter entferntem Stall an. Schon beim Mostviertelcup, der von 30. Juni bis 1. Juli erfolgreich über die Bühne ging, wurden 187 Starts verzeichnet. Abseits des Sandplatzes wird das Publikum in dem direkt angrenzenden Gastronomie-Bereich bestens versorgt und dankt dies mit lautstarkem Applaus für die Aktiven.

Beim CDN-C Mitte August wird das Publikum wieder so einiges zu sehen bekommen. Insgesamt neun Prüfungen sind ausgeschrieben. Diese reichen von lizenzfreien Dressurbewerben, über Dressurprüfungen der Klassen A und L, bis hin zum Hauptbewerb, einer Dressurprüfung der Klasse LM. Bewertet werden die Ritte der TeilnehmerInnen von dem dreiköpfigen Richterkollegium Uschi Seipel, Reiner Komarek und Karin Wallner. Die besten Ritte erwarten Pokale, Medaillen und Sachpreise. 

Nennungen für das CDN-C werden noch bis 14.8. um 19:00 Uhr unter turnier-gutbreitfeld@gmx.at entgegengenommen.

-> Hier geht’s zur Ausschreibung des CDN-C St. Pantaleon 15.8.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.