Goldenes Reiterkreuz für Parcourschef Wolfgang Meyer

Goldenes Reiterkreuz für Parcourschef Wolfgang Meyer

Berlin (fn-press). Im Rahmen des Global Jumping Berlin ist internationale Parcourschef Wolfgang Meyer aus Eisenhüttenstadt mit dem Deutschen Reiterkreuz der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Gold ausgezeichnet worden. FN-Präsidiumsmitglied und Aktivensprecher Holger Wulschner dankte Meyer für sein mehr als 50jähriges ehrenamtliches Engagement. Peter Krause, Präsident des Pferdesportverbandes Berlin-Brandenburg, überreichte die Auszeichnung gemeinsam mit Turnierchef Volker Wulff, der schon lange Jahre eng mit Meyer zusammenarbeitet.

Wolfgang Meyer, der in Kürze seinen 80. Geburtstag feiert, war bereits 1968 Gründungsmitglied der Betriebssportgruppe Traktor Diehlo Pferdesport. Von 1975 bis 1989 war er Vorsitzender des Kreisfachausschusses Pferdesport Frankfurt/Oder. Ab 1975 engagierte sich der Diplom-Ingenieur als Seminarleiter der zentralen Parcourscheflehrgänge des Deutschen Pferdesportverbandes. Zudem war er von 1978 bis 1989 Mitglied der Kommission Ausbildung und Leistungs-Prüfungswesen im Bezirk Frankfurt/Oder. Seit 1978 ist Meyer auch international als Parcourschef im Einsatz, seit den 90er Jahren als FEI-Parcourschef und genießt in dieser Funktion hohes Ansehen bei den Reitern. Von 1994 bis 2012 brachte er sein Wissen und sein Engagement als Mitglied im Fachausschuss Springen und Parcoursbau der Deutschen Richtervereinigung ein. Darüber hinaus war er rund 20 Jahre lang Vorstandsmitglied der Landeskommission Berlin-Brandenburg. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.