A. Krüger und A.-Chr. Freese Einspänner-Landesmeister 2018

A. Krüger und A.-Chr. Freese Einspänner-Landesmeister 2018

Anja Krüger von der Reitergilde Katzow konnte in Dargun erfolgreich mit dem Pony Sonnenberg´s Yabadadabadoo ihren Titel bei den Landesmeisterschaften der Einspänner verteidigen. Von der Dressur führte sie das Feld der fünf Mecklenburger Fahrer an und ließ nach einer fehlerfreien Runde im Kegelparcours und mit dem zweitbesten Ergebnis im Gelände keinen Konkurrenten mehr vorbei. Die Silbermedaille sicherte sich der Sieger im Gelände, Felix Dallmann vom PSV Friedland mit seinem Pony Burnkid, der in den Jahren 2013-2016 die Meisterschärpe gewann. Bronze holte sich zur Freude der Gastgeber Henry Fritz mit der Stute Merle.   

Nach Bronze (2016) und Silber (2017) konnte  Ann-Christin Freese vom RFV Blowatz mit Novell erstmals den Landesmeister-Titel bei den Pferde-Einspännern gewinnen. Allerdings hatte die junge Frau, die schon einige Medaillen bei der Jugend-LM holte, keine Konkurrenz aus Mecklenburg-Vorpommern in der offen ausgeschriebenen kombinierten Prüfung der Klasse M.

Den zum dritten Mal ausgeschriebenen Länderpokal für Zweispänner in Dargun holten sich bei den Ponys die Gästemannschaft Martin Stübing (Neustadt/Brandenburg), der Einzelsieger der Kombi-Prüfung wurde, und Stephanie Kalsow (Schleswig-Holstein) vor den Teams aus Sachsen-Anhalt und den beiden Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern. Bei den Pferden siegten die Kader-Fahrer aus dem Gastgeberland in der Besetzung Hans-Georg Schröder (RFV Malchow), Tobias Kriemann (Reitergilde Katzow) und Christians Hornung Petit (Windmühlenstadt Woldegk). Dahinter platzierte sich das zweite Trio aus Mecklenburg-Vorpommern (Otto Schmicker, Heinz und Hartmut Preistaff) vor Berlin-Brandenburg.

Erstmals gewann Otto Schmicker (RC Passin) eine Kombinierte Prüfung der Zweispänner in der Klasse M und verwies Hans-Georg Schröder auf Platz zwei, der bereits vor dem Turnier als Sieger des Mecklenburger Fahrer Cup 2018 feststand. Bei den Pony-Zweispännern wurde Anja Krüger Cup-Gewinnerin 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.