Erste Heimerfolge bei Europa-Championats-Auftakt

Erste Heimerfolge bei Europa-Championats-Auftakt

Am heutigen Mittwoch (22.08.) fiel im Pferdezentrum Stadl-Paura der Startschuss für das 7. Haflinger-Europachampionat. Programm-Schwerpunkt waren die Dressuren. Die heimische Equipe fand gut in die Bewerbe.

Stadl-Paura wird von 22. bis 26. August zum europäischen Mittelpunkt des Haflinger-Sports. Über 300 Pferde dieser geschichtsträchtigen Rasse kämpfen auf dem weitläufigen Areal des historischen Pferdezentrums um einen von 20 Europa-Championats-Titel. Das Pferdezentrum fungiert zum dritten Mal als Austragungsort für das alle drei Jahre stattfindende Haflinger-Europachampionat. Teilnehmer aus zwölf Nationen kamen dafür mit ihren Vierbeinern in das österreichische Pferdezentrum. Das 7. Europachampionat ist das bisher teilnahmestärkste seiner Geschichte. Es gilt nicht nur als Treffpunkt der internationalen Haflinger-Sport- und Zuchtszene, sondern spiegelt auch die Vielseitigkeit dieser Rasse wieder. Es werden Titel in insgesamt sechs Pferdesport-Disziplinen vergeben.

Vielseitigkeit – young horses

Der erste Bewerbstag stand ganz im Zeichen des Vet-Checks und der Dressuren. Bereits gegen Mittag wurden am weitläufigen Europaplatz die ersten Dressuren der Vielseitigkeits-Bewerbe im weißen Viereck ausgefochten. Bei den Jungpferden sorgte Christina Obernosterer für den ersten Heimerfolg. Die österreichische Amazone setzte sich mit Adoro, einem Sohn des Arsenal, an die Spitze des Feldes. Damit schaffte sie sich die beste Ausgangslage vor dem Geländeritt am Freitag und dem abschließenden Springen am Sonntag. Rund einen Punkt hinter ihr platzierte sich die Deutsche Pauline Möller mit dem fünfjährigen Hengst Walesco auf dem zweiten Rang. Ebenfalls für Österreich am Start ist Birgit Lankmaier, für die mit ihrem Amarillo-Sohn Alfred auf dem dritten Zwischenrang ebenfalls noch alles offen ist.

Vielseitigkeit – horses aged 6+

Pferde ab sechs Jahren messen sich in der Vielseitigkeit in einer eigenen Meisterschaftsklasse um den Titel. Hier ging am Mittwoch mit der Dressur ebenfalls der erste von drei Teilbewerben über die Bühne. Das Siegerbild ähnelt jenem der Jungpferde. Österreich vor Deutschland und wiederum Österreich. Nadja Lang beeindruckte als fünfte Starterin das internationale Richterkollegium und ritt im Sattel ihres Wallachs Starello zu 71,980 %. Diese Richtmarke sollte bis zuletzt ungeschlagen bleiben. Am nächsten kam dem heimischen Duo die Deutsche Stella Maria Stöhr. Sie hatte Wellington, einen Nachkommen des Wallenstein gesattelt. 71,300 % standen schlussendlich zu Buche. Eine weitere heimische Amazone, Marina Kalt mit Adonis P, komplettierte das Podest (70,250 %).

Fahren – Young Horses 4-5 years

Am großen Europaplatz, vor der traumhaften Kulisse der imposanten Reithalle, gaben sich die Einspänner der vier- bis fünfjährigen Pferde ihr erstes Stell-Dich-Ein. Das Starterfeld war ausschließlich mit österreichischen Gespannen besetzt. Achenbach, ein Sohn des Aragon zeigte besonders viel Potenzial und hob sich deutlich vom übrigen Starterfeld ab. Das Richterkollegium versah den Haflinger aus der Zucht von Johannes Remer mit Teilnoten von 8,0 in Schritt, Trab und Gehorsam, 8,5 für den Mitteltrab und den Gesamteindruck sowie 7,5 für das Kegelfahren. Mit einer Gesamtnote von 8,06 Punkten fuhren Johannes Remer und Achenbach auf den ersten Platz. Dahinter platzierten sich Thomas Striedner mit Artist (7,19) und Isabella Schlemmer mit Miss Wonderland (6,64) auf den Rängen zwei und drei. 

Dressur – junge Pferde

Die Ritte der ersten Dressurprüfung wurden von lautstarkem Jubel und toller Stimmung seitens des Publikums begleitet. In stimmungsvollem Ambiente der großen Halle des Pferdezentrums stellten sich knapp 40 Jungpferde dem ersten Urteil der Richter. Mit Traumnoten von 9,00 für die Durchlässigkeit, 8,80 für den Galopp und den Gesamteindruck, 8,30 für den Trab und 7,70 für den Schritt setzte sich der erst vierjährige Wallach Wino gekonnt in Szene. Vorgestellt wurde er von der Deutschen Maike Haunschild. Mit einer Gesamtnote von 85,20 Punkten entschied das Duo den ersten Bewerb für sich und gab eine starke Empfehlung für die weiteren Bewerbe ab. Als eine der ersten Duos wurden Arcane und seine Reiterin Martina Studnicková mit lobenden Worten der Jury bedacht. Das tschechische Paar rangierte mit einer Gesamtwertung von 79,30 Punkten lange Zeit an der Spitze des Teilnehmerfeldes und landete schlussendlich auf dem zweiten Platz. Der dritte Rang ging mit Nadine Grießner und Rainhof’s Abby Royal an die zahlenmäßig stark vertretene rot-weiß-rote Equipe.

 _____________________________________________________

HAFLINGER EUROPA CHAMPIONAT 2018 

STADL PAURA 

Ergebnisse 22.08.2018

11/0 FEI Children Preliminary A Test
EVENTING – young horses
1 (H005) ADORO 2 – OBERNOSTERER Christina (AUT) 75,60
2 (H008) WALESCO 177 – MÖLLER Pauline (GER) 74,00
3 (H003) ALFRED 3 – LANKMAIER Birgit (AUT) 73,20
4 (H002) ESPANJA – BISCHOF Anna (AUT) 72,00
5 (H007) FLINKIE – ZANÁSKOVÁ Anna (CZE) 68,00
6 (H006) ASLAN – TREFFER Daniela (AUT) 65,60
7 (H001) SOLIST – BALTACIS Andrea (AUT) 64,20
Ergebnislink 

114/0 CCIP 1* Dressage Test
EVENTING – horses aged 6 
1 (H013) STARELLO 2 – LANG Nadja (AUT) 71,980%
2 (H027) WELLINGTON 297 – STÖHR Stella Maria (GER) 71,300%
3 (H011) ADONIS P – KALT Marina (AUT) 70,250%
4 (H009) NATOS – BISCHOF Anna (AUT) 68,330%
5 (H022) STUART LITTLE – STIEGELBAUER Lisa Maria (AUT) 67,960%
6 (H010) ANTRAKT – JÖBSTL Anna Maria (AUT) 66,360%
7 (H015) NOTTING´S GOLDEN – MÖSER Nicole (AUT) 65,930%
7 (H016) ANGELO GOLDEN DANCER – PETSCHARNIG Sonja (AUT) 65,930%
9 (H025) ALADDIN – JØRGENSEN Zenia (DEN) 65,740%
10 (H020) REGENTA – SCHEIBER Lorena (AUT) 65,490%
Ergebnislink

1/0 FEI Dressage Test 4yo horses
DRESSAGE – young horses
1 (H136) WINO 30 – HAUNSCHILD Maike (GER) 85,20
2 (H124) ARCANE – STUDNICKOVÁ Martina (CZE) 79,30
3 (H111) RAINHOF´S ABBY ROYAL – GRIEßER Nadine (AUT) 79,20
4 (H109) ANUBIS – DERTNIG Stephanie (AUT) 79,00
5 (H115) WICKIE THE VIKING – KIENAST Roman (AUT) 78,60
6 (H134) WILLIAM 336 – BAIER Isabell (GER) 78,40
7 (H122) GINGER – WEBER Claudia (AUT) 78,00
8 (H144) STANLEY VAN DE KLAVERHOEVE – BOEREMA Renee (NED) 76,60
9 (H119) NEVIO P – PIFFL Silvia (AUT) 75,80
10 (H120) HAPPINESS – NESSMANN-PRUNNER Evelyn (AUT) 75,20
10 (H116) ALCANTARA – LANKMAIER Birgit (AUT) 75,20
10 (H139) AMICUS 44 – SONNTAG Hamida (GER) 75,20
Ergebnislink

Single Haflinger Young Horses 4-5 years

1 (H037) Achenbach – Remer Johannes (AUT) 8,06

2 (H039) Artist – Striedner Thomas (AUT) 7,19

3 (H038) Miss Wonderland – Schlemmer Isabella (AUT) 6,64

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.