DJM 2018: Springreiter dank Sondermaßnahmen gut vorbereitet

DJM 2018: Springreiter dank Sondermaßnahmen gut vorbereitet

Warendorf (fn-press). Gut vorbereitet treten die besten deutschen Nachwuchs-Springreiter die Reise zu den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 7. 6. bis 9. September in München an. Dank Unterstützung durch die Horst-Gebers-Stiftung hatten die alle Landesverbände die Möglichkeit, zusätzliche Vorbereitungs- und Trainingsmaßnahmen zum üblichen Training zu ergreifen. Eine Chance, die den Verbänden auch künftig geboten wird. Gerade erst hat die Horst-Gebers-Stiftung den Vertrag mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) um weitere drei Jahre – von 2019 bis 2021 – verlängert.

Das Gute am Angebot der Horst-Gebers-Stiftung: Sie stellt den Verbänden für die DJM-Vorbereitung ihrer Springreiter extra finanzielle Mittel zur Verfügung. So legten die einen den Schwerpunkt auf das Dressurtraining, andere auf Springtraining auf Grasboden oder gezieltes Wassergrabentraining. Andere nutzten die Möglichkeiten der modernen Sportpsychologie oder einen Workshop zum Thema Ernährung und Fitness, um ihre Reiter mental und körperlich fit für den großen Auftritt in München zu machen. Aber auch das Thema Gesundheitsprophylaxe des Sportpferdes im Hinblick auf Wettkampfeinsätze oder die Fütterung des Pferdes standen auf dem Programm. Und nicht zuletzt gab es Teambuilding-Maßnahmen, um sich in München als geschlossene Mannschaft zu präsentieren. „Es ist wirklich erfreulich, wie gut diese Möglichkeit zur gezielten Vorbereitung angenommen wird. Die breite Palette an Maßnahmen zeigt, wie unterschiedlich der Fortbildungsbedarf ist und an wieviel Schräubchen gedreht werden kann, um bei einer Meisterschaft oder auch anderen Turnieren noch besser zu sein“, sagt Birgit Lietmann von der Abteilung Jugend der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Das gesamte Paket, mit dem die Horst-Gebers-Stiftung bereits seit 2015 die Nachwuchsspringreiter unterstützt, gewährleistet eine vorbildliche Förderung der Nachwuchsspringreiter von den Landesmeisterschaften bis zur Deutschen Jugendmeisterschaft. Unterstützt werden die Landesmeisterschaften, die wichtigsten Bundesveranstaltungen und hier die Deutschen Jugendmeisterschaften. Darüber hinaus ermöglicht die Stiftung gezielte Trainings- und Ausbildungsmaßnahmen für künftige DJM-Teilnehmer und Medaillengewinner der DJM. Für Letztere konnte schon drei Mal der Mannschafts-Olympiasieger und Doppelweltmeister Franke Sloothaak als Trainingspate gewonnen werden. Hb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.