Kreismeister Voltigieren im Landkreis VG gekürt

Kreismeister Voltigieren im Landkreis VG gekürt

Das Voltigieren, bei dem turnerische und akrobatische Übungen auf einem sich an einer Longe im Kreis bewegenden Pferd ausgeführt werden, ist oftmals ein Einstieg in den Pferdesport für die Jüngsten. Auch im Schulsport sowie dem heilpädagogischen Bereich ist „das Turnen auf dem Pferd“ vertreten. Am vergangenen Wochenende stand das als Leistungssport betriebene Voltigieren in Horst im Mittelpunkt des Geschehens. Mit viel Liebe zum Detail und der gewohnt familiären Atmosphäre sind die neuen Kreismeister im Voltigieren im Landkreis Vorpommern-Greifswald gekürt sowie die Landesbesten ermittelt worden. Das Voltiteam Greifwalder Bodden auf Quel Homme und Mary Rosolski an der Longe sind neue Gruppenkreismeister (6,436) vor Wusterhusen II auf Balestera mit Juliane Müller (6,366) und vor Wusterhusen III auf Lucie mit Eric Hartwig (6,116). Im Einzel errang Tobias Förster (ZRFV Wusterhusen) mit Rosalie und Philipp-Fritz Gampe an der Longe den Kreismeistertitel (8,880) vor Kevin Jürgens (RSC Greifwalder Bodden) auf Quel Homme mit Conny Tietz (8,621) und Hanna Elida Schultz (VC Greifswald) auf Ravel mit Peggy Köpnick (8,238), die sich sehr gut als Nachwuchsvoltigiererin in Szene setzte. Neue Kreismeister Doppel sind Greta Moritz und Franziska Bronold (ZRFV Wusterhusen) auf Balestera mit Juliane Müller an der Longe (4,940). Landestrainerin Elke Spierling ist begeistert von der hohen Nennzahl, dem Besuch und der Teilnahme der anderen Bundesländer. „Damit haben unsere Sportler eine gute Vorbereitung für ihre Teilnahme an den Norddeutschen Voltigiermeisterschaften Ende September im niedersächsischen Hohenhameln“, so Spierling. Hervorzuheben ist, dass der gastgebende Verein Wusterhusen neben der Organisation und Durchführung dieses Turnieres ebenfalls selbst eine hohe Beteiligung an aktiv turnenden Voltigierern stellte. Dieses zeugt von einer guten und kontinuierlichen Arbeit im Nachwuchsbereich.

Bei der Landesbestenermittlung der besten E- und F-Gruppe ist der Hof Bohm I auf Clivia und mit Daniela Duscha an der Longe (6,309) Landesbeste Gruppe vor Güstrow I auf Davidoff mit Johanna Eckert (6,175) und vor Wusterhusen III auf Lucie mit Eric Hartwig (5,560) geworden. Bei der N- und Minigruppe sind Landesbeste Gruppe Wedendorf II auf Quinto mit Manja Boldt an der Longe (6,709). Silber ging an Hof Bohm II auf Orla mit Nicole Lange (6,418) und Bronze an Schöneberg II auf Catomino mit Josephine Korschen (6,404). Die Landesbeste Einzelturnerin E- und F ist Isabell Hagen (RV Güstrow) auf Davidorff mit Johanna Eckert an der Longe (6,303) vor Amari Santamaria-Diaz (SG Groß Quassow) auf Meran mit Hauke Thümmler (6,174) vor Elisa Bera (Satower RFV) auf Lucky mit Annette Bera (5,397). Lana Wollburg (TSG Schönberg) auf Catomino und mit Josephine Korschen an der Longe ist landesbeste Einzelvoltigiererin (6,937). Silber ging an Gia Vohs (RV Güstrow) auf Abraham mit Elisabeth Eckert (6,828). Bronze sicherte sich Salome Meyer (VV Wedendorf) auf Quinto mit Manja Boldt (6,668). Landesbestes Doppel sind Lina Ulrich und Amari Santamaria-Daiz (SG Groß Quassow) auf Meran mit Hauke Thümmler als Longenführer (5,906) vor Mia Hohmann und Elisa Bera (5,586) und vor Josephine Degener und Josephine Heinrich (5,046), beide Doppel vom Satower RFV auf Lucky turnend mit Annete Bera an der Longe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.