Sächsischer Verdienstorden für Volker Wulff

Sächsischer Verdienstorden für Volker Wulff

Eine wahrlich große Ehre wurde dem geschäftsführenden Gesellschafter der EN GARDE Marketing GmbH, Volker Wulff, zuteil, denn am 11. September 2018 wurde ihm bei einem feierlichen Festakt in der Fürstengalerie des Residenzschlosses Dresden aus den Händen des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer der Sächsische Verdienstorden verliehen. 

In seiner Laudatio würdigte der Ministerpräsident insbesondere die Verdienste um Sachsen und seine Bevölkerung, die durch die PARTNER PFERD generiert wurden: „Sehr geehrter Herr Wulff, Sie haben mit der Etablierung der erfolgreichen und bei Pferdeliebhabern sehr beliebten Veranstaltung PARTNER PFERD in herausragender Weise das Ansehen der Region Leipzig und des Freistaates Sachsen befördert. Davon profitieren die Messestadt Leipzig und der Tourismus im Land“, hieß es in der Lobrede.

„Zum einen freut mich natürlich diese Auszeichnung, aber ganz besonders die Art der Anerkennung, die mit ihr einhergeht. Der Sächsische Verdienstorden ist ja kein sportspezifischer Preis, sondern eine Ehrung für den Bereich Politik, Kultur, Wirtschaft und Soziales. Das ist also eine Würdigung der gesellschaftlichen Bedeutung unserer Arbeit in Leipzig und der PARTNER PFERD, die ich mit meinem Team seit über 20 Jahren veranstalte“, zeigte sich Volker Wulff dankbar. „Dieser Preis bestätigt mich in meiner Überzeugung, dass der Reitsport definitiv Akzeptanz in der Gesellschaft braucht, aber auch verdient hat, denn er kann der Gesellschaft auch sehr viel zurückgeben.“

Über den Sächsischen Verdienstorden:
Als Zeichen dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Sachsen und seine Bevölkerung wurde der Verdienstorden des Freistaates Sachsen gestiftet und erstmals am 27. Oktober 1997 verliehen. Ihn können in- und ausländische Persönlichkeiten für Leistungen erhalten, die insbesondere im politischen, sozialen, kulturellen oder wirtschaftlichen Bereich sowie auf dem Gebiet der Umwelt dem Wohl der Allgemeinheit dienen. 

Die Zahl der Ordensträger darf nicht höher als 500 sein. Die Auszeichnung erhielten bislang 300 Persönlichkeiten. Der Ministerpräsident und der Landtagspräsident sind aufgrund ihres Amtes Träger des Verdienstordens. (Quelle: www.geschichte.sachsen.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.