WEG Tryon: Nationenpreis Voltigieren feiert Premiere

WEG Tryon: Nationenpreis Voltigieren feiert Premiere

Tryon/USA (fn-press). Am heutigen Mittwoch steht eine Premiere bei den Weltreiterspielen auf dem Programm. Erstmals werden im Voltigieren Teammedaillen nach dem Vorbild des Aachener Nationenpreises vergeben. Jeweils die Gruppe sowie zwei Einzelvoltigierer pro Nation bilden die Mannschaft. Für Deutschland vertreten neben dem Team Norka des VV Köln-Dünnwald die beiden Einzelvoltigierer Kristina Böe (Hamburg) und Jannik Heiland (Wulfsen) die deutschen Farben.

Der Wettkampftag verläuft für die Voltigierer ansonsten „wie gehabt“. Nach der Pflicht am Dienstag, folgt heute der Tag des ersten Kürdurchlaufes für alle, das heißt, auch die Doppelvoltigierer greifen erstmals ins Geschehen ein. Zunächst laufen alle diejenigen in den Zirkel ein, die nicht am Nationenpreis teilnehmen – Damen (15.30 Uhr deutsche Zeit) Herren (19.30 Uhr) und Pas de Deux (21.15 Uhr). Um 23 Uhr beginnt dann der Nationenpreis, wobei alle drei Ländervertreter nacheinander starten. Die deutschen Voltigierer sind als letzte der insgesamt neun Nationenpreisteilnehmer am Start.

Alle Ergebnisse des heutigen Tages zählen wie gewohnt auch für das spätere Endergebnis und die Medaillenvergabe in den Kategorien Gruppen, Damen, Herren und Pas de Deux.

Mehr Informationen zu den Weltreiterspielen unter www.pferd-aktuell.de/weg2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.