Bundespräsident a. D. Gauck eröffnete die Hengstparade

Bundespräsident a. D. Gauck eröffnete die Hengstparade

Am vergangenen Sonntag hat Bundespräsidenten a. D., Joachim Gauck an der Seite des Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus die dritte und letzte Hengstparade des Jahres 2018 auf dem Landgestüt Redefin eröffnet. Seit Beginn der Paraden im Jahre 1935 kamen mehr als eine Million Zuschauer zu den Redefiner Hengstparaden. Im Jahr 2018 sind mehr als 9.800 Menschen begeistert worden. Traditionell wurde jede Parade mit dem Redefiner Fanfarenzug und Kesselpauker eröffnet. Die Mischung aus traditionellen Elementen und neuen Attraktionen wie die Freiheitsdressur von Iseulys Deslé mit ihren Cremellos oder 186 m Leinen um 16 Pferde in einer Hand im großen Mehrspänner zu fahren, fesselten die Zuschauer ebenso wie die Paar- und Springquadrillen im historischen Gewand. Die diesjährige Versteigerung des Shettlandponyfohlens fand besonderen Beifall, da seine neue Besitzerin demnächst Mama werden wird und somit für das bis dahin ausgewachsene Fohlen der zukünftige Reiternachwuchs aus dem eigenen Hause gestellt werden kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.