EY-Cup kehrt zurück nach Gorla Minore

EY-Cup kehrt zurück nach Gorla Minore

(Gorla Minore)  Das Pferdesportzentrum des italienischen Springreiters Emanuele Fiorelli in Gorla Minore ist zum zweiten Mal binnen weniger Monate Gastgeber des European Youngster Cup Jumping. Vom 27. – 30. September geht es in Italien um die direkte Qualifikation zum EY-Cup-Finale und um Punkte für das Ranking.

Zwei Amazonen vorn

Und die werden immer wichtiger, denn ein gutes Punktepolster ist nicht nur die “Eintrittskarte” für das Finale, sondern die Punkte gehen auch nicht verloren, sondern bleiben in der Endabrechnung.  Aktuell führt Laura Hetzel aus Goch das Ranking mit 89 Punkten vor der Österreicherin Alessandra Reich an.

Drei Prüfungen für die Generation U25

Dreimal sind die Reiterinnen und Reiter der Generation U25 im Equiffe Equestrian Centre gefordert: Am Donnerstag in einer klassischen Prüfung über 1,35m als Einlaufspringen, dann am Freitag im Fehler/ Zeit-Springen über 1,40m und erst dann geht es am Sonntag um die Finalqualifikation des EY-Cups in einem eigenen U25-Grand Prix mit Stechen. Übrigens bieten die Veranstalter in Gorla Minore einen Livestream ihres Events an unter http://www.livejumping.it/index.aspx?IDCO=016B&COD=&IDP=  

Die Route nach Salzburg

Bereits im Frühjahr war Gorla Minore Gastgeber des EY-Cups. Anthony Bourquardt aus der Schweiz holte sich mit Tanaelle du Moulin den Sieg und damit die “Fahrkarte” zum Finale in Salzburg. Das rückt immer näher: vom 6. – 12. Dezember wird beim Amadeus Horse Indoors in der Salzburgarena um das World Final des EY-Cups geritten und um Weltranglistenpunkte. Zuvor bietet die Serie noch vier Stationen in Wiener Neustadt/ Österreich, in Chevenez in der Schweiz, in Lexington/ USA und in Oldenburg beim AGRAVIS-Cup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.