Vier Platzierungen für Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern

Vier Platzierungen für Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern

Zum Abschluss der Saison haben die deutschen Reiter beim internationalen Herbstturnier im polnischen Strzegom noch einmal kräftig abgeräumt, allen voran Michael Jung (Horb), der in der CCI3*-Hauptprüfung einen Doppelerfolg mit seinen Nachwuchspferden landete. Aber auch in allen übrigen internationalen Prüfungen trugen sich deutsche Paare in die Siegerliste ein. In der CCI 3* Prüfung wurde Andreas Brandt (RSG Neuendorf) mit Betel’s Bella Zehnter, 52,5 Punkten. Im Gelände gehörte das Mecklenburger Paar mit nur acht Sekunden Zeitüberschreitung (3,2 Punkte) zu den Besten. Sieger ist Andreas Dibowski (Döhle) auf FRH Butts Avedon und einem Ergebnis von 34,1. In der CIC2* Prüfung sattelte der Rügener Philipp Riedesel aus Altkamp zwei Pferde, die er beide in die Platzierung ritt. Auf dem 9 Jahre alten Charismo aus eigener Zucht wurde er mit 33,7 Punkten Fünfter und auf dem 11-jährigen Chacon, den Ulrich Prehl in Altkamp gezogen hat Siebter. Im Gelände lieferte Philipp Riedesel mit beiden Pferden eine Bravourleistung und blieb auch in diesem Teil der Prüfung ohne Strafpunkte. Komplettiert wurden die Mecklenburger Erfolge in Strzegom mit einem 5. Platz in der 1. Abteilung der CCI1* Prüfung durch Bernhard Reemtsma aus Groß Walmstorf. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.