Prominenter Beritt für Böckmann-Hengste

Prominenter Beritt für Böckmann-Hengste

(Lastrup-Hamstrup) Gleich zwei Hengste der Böckmann Pferde GmbH sind in den Sportstall von Marco Kutscher nach Bad Essen gewechselt. Der einstige Doppel-Europameister und erfolgreiche Nationenpreisreiter hat die Sportlaufbahn von Böckmann`s Lord Pezi Junior und Pikeur Lord Fauntleroy in die Hand genommen. Schon die erste große Reise nach Marokko erzeugte Zufriedenheit beim Meisterreiter und den Hengstbesitzern.

“Das sind beides zwei sehr vielversprechende Pferde”, freut sich Kutscher über die Neuzugänge. Böckmann`s Lord Pezi Junior konnte er mit zum dreiwöchigen Turniercircuit nach Marokko nehmen. “Das diente dem genaueren Kennenlernen und war wirklich gut.Schließlich braucht sowas ein bisschen Zeit. Pikeur Lord Fauntleroy kommt jetzt mit nach Oldenburg.”

Auf des Vaters Spuren…

Böckmann`s Lord Pezi Junior ist ein Sohn des berühmten Lord Pezi aus der Aquinora von Quattro aus der Zucht von Werner Meyer (Ermke) und gehört der Böckmann Pferde GmbH. Auf der Vaterseite geht eder Hengst auf Holstens Landgraf I und den Oldenburger Vererber Zymbal zurück. Auf der Mutterseite stehen die Namen Qredo de Paulstra und der legendäre Almé Z für Qualität. Diese sportliche Genetik verkörpert Böckmann`s Lord Pezi Junior.

Der neun Jahre alte Braune war bei seiner Körung bereits Ib-Hauptprämiensieger und wenig später Oldenburger Vize-Landeschampion. Es folgten mehrfach Qualifikationen für die Bundeschampionate und in Warendorf die Finalplatzierung. Zuletzt beeindruckte der smarte Sportler immer wieder mit Hartwig Rohde im Sattel bei internationalen Turnieren wie in Nörten-Hardenberg oder Verden. Marco Kutscher holte sich gleich beim ersten gemeinsamen Turnier in El Jadida eine Platzierung mit Böckmann`s Lord Pezi Junior.

Feine Genetik für den Sport

Pikeur Lord Fauntleroy aus dem Besitz von Wolfgang Brinkmann und aufgestellt in der Hengstriege der Böckmann Pferde GmbH konnte unter Gilbert Böckmann bereits Erfolge in Weltranglistenspringen verzeichnen. Der einstige Prämienhengst de Hannoveraner Körung und zweifache Landeschampion tritt nun erstmals mit Marco Kutscher beim CSI Oldenburg vom 1. – 4. November an.

Wie sein “Kollege” Lord Pezi Junior ist Pikeur Lord Fauntleroy aus der Zucht der ZG Kern/ Berthold (Neuhausen) ein Sohn von Lord Pezi und stammt aus der Cliva von Contendro I. Auf der Mutterseite stehen mit Contender und Argentinus zwei weltberühmte Hengste im Pedigree des neun Jahre alten Braunen, der im dänischen Uggerhalne mit Gilbert Böckmann bereits Nationenpreissieger war und sich in Wiesbaden im Großen Preis platzierte.

Beide Hengste können bereits auf erfolgreiche Nachkommen verweisen, die altersgemäß in Springpferdeprüfungen auf sich aufmerksam machen und den Vätern Ehre einlegen. Jetzt steht die sportliche Laufbahn unter der Ägide des international erfolgreichen Marco Kutscher im Fokus. Und der freut sich über zwei tolle Neuzugänge im Sportstall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.