Werbeanzeigen
Abschied von den Multi-Spielen WEG

Abschied von den Multi-Spielen WEG

Das Konzept World Equestrian Games mit acht Disziplinen ist Geschichte. Nach Auswertung aller Erkenntnisse und mangels Bewerbern für die nächsten WEG im Jahr 2022 hat die FEI in Lausanne den Bewerbungsprozess geöffnet. An sofort ist es also möglich, sich um die Ausrichtung von Weltmeisterschaften in den Einzeldisziplinen zu bewerben. Bevorzugt werden in Lausanne allerdings Bewerber, die mehrere Disziplinen bündeln wollen. Weiterhin ist man sich beim Weltverband einig, dass die Dressur und die Para-Dressur zusammen gehören, also kombiniert werden müssen. Zudem wird nach den Vorkommnissen in Tryon die Endurance gesondert ausgewertet und beurteilt. FEI-Präsident Ingmar de Von betonte zudem, das WEG mit sieben Disziplinen damit nicht endgültig „vom Tisch“ seien, Bewerber sind willkommen. Tatsächlich steht die FEI unter Zeitdruck, was WM-Bewerber angeht, denn die Weltmeisterschaften 2022 sollen auch Qualifikationskriterium für die Olympischen Sommerspiele 2024 in Paris sein. das betrifft die Olympischen Pferdesportdisziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit und die Para-Paar-Dressur für die Paralympics in Paris. Bis  Ende Februar 2019 soll die Bewerbungsphase für Weltmeisterschaften bei der FEI in Lausanne laufen. Am 20. November trifft sich die große FEI-Familie zur Generalversammlung in Manama in Bahrain.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.