Werbeanzeigen
Bartlgut Cup 2018 im High Class Horse Center – Finales Turnierhighlight zum Saisonausklang

Bartlgut Cup 2018 im High Class Horse Center – Finales Turnierhighlight zum Saisonausklang

Unter der Devise „das Beste kommt zum Schluss“ blickte die heimische Dressurszene am vergangenen Wochenende von 24. bis 25. November 2018 gespannt auf das High Class Horse Center, das mit dem Bartlgut Cup den österreichischen Turnierkalender noch einmal so richtig aufwertet.

Er gilt als absolutes Highlight im Herbst, unverzichtbarer Fixtermin im Turnierkalender und hochkarätiger Showdown des Jahres – der Hallencup im High Class Horse Center, der wieder aus der Patronanz Bartlgut steht und besonders attraktiven und erstklassigen Sport garantiert. Der Bartlgut Cup 2018 ist dank dem Gestüt Bartlgut in Neuhofen mit 5.000,- Euro dotiert und wird zusätzlich mit wertvollen Sachpreisen wie Abschwitzdecken und Schabracken von Reitsport Jolly Jumper bestückt. Weiters erhält jeder Cup-Sieger eine Donauschifffahrt inkl. Essen f. 2 Pers. mit der MS Kaiserin Elisabeth II in der Saison 2019 von der Donautouristik. Ausgetragen wird die lukrative Serie in der Klasse M, der Kleinen und Großen Tour. Es gilt an beiden Turnieren alle vier Teilbewerbe zu reiten, um in der Cup-Wertung gerechnet zu werden. Um die ersten wichtigen Punkte wurde beim Vorrunden-Turnier von 10. bis 11. November geritten und nun geht es an diesem Wochenende um die finalen Teilprüfungen.

Form bestätigt! Favoritin Alexandra Eiband siegte im Bartlgut Cup der Kleinen Tour

Mit der am Vormittag angesetzten Intermediaire I kam es zum vierten und letzten Teilbewerb des Bartlgut Cups der Kleinen Tour, wo das Favoritenpaar eindrucksvoll ihre Form bestätigte und den Gesamtgewinn holte: Alexandra Eiband und ihre erst siebenjährige Dancing Girl H.S. punkteten mit einer überaus harmonischen und sehr lektionssicheren Vorstellung, die 272,106 Punkte besiegelten und den Triumph in der Cup-Wertung bedeuteten. Den zweiten Endrang verteidigte Manuel Radakovits, der mit Lauries Crusador’s Son 265,746 Punkte sammelte Auf den dritten Platz verbesserte sich Julia Aigner, die mit Parapluie 2 auf insgesamt 252,804 Punkte kam.

Die Höchstnote in dieser S-Prüfung hatte sich wie am Vortag Stephanie Dearing verdient: Sie reihte sich im Sattel von Auheim’s Riano, dem bewegungsstarken Nachkommen des Rock Forever, mit der Bestnote von 69,956 Prozent auf den ersten Rang. Dahinter klassierten sich Oliver Valenta und Sammy Davis jr. mit 69,254 Prozent an zweiter Stelle ein.

74,375 Prozent in der Kür besiegelten den Gesamtsieg im Bartlgut Cup! Jacqueline Toniutti triumphierte mit Sandrose im Bartlgut Cup der Großen Tour

Die Musikkür gilt nicht nur als beliebter Publikumsmagnet, sondern gleichzeitig auch großartiges Wochenendhighlight beim Finalturnier des Bartlgut Cups. Die Weikersdorfer Turniergäste bekamen Dressursport auf höchstem Niveau zu sehen, untermalt mit Musik, klassischen Klängen und bekannten Melodien. Die Grand Prix Kür stellte die Finalprüfung des Bartlgut Cups der Großen Tour dar und hier konnte Jacqueline Toniutti eindrucksvoll ihren Stempel aufdrücken. Die Steirerin verteidigte über alle vier Runden ihre Führung und kristallisierte sich hochverdient als Cup-Siegerin hervor. Sie konnte sich dabei voll und ganz auf ihre verlässliche Sportpartnerin Sandrose verlassen, mit der sie über viele Jahre schon eine starke Einheit bildet. Die ausdrucksstarke Tochter des Diamond ist ein österreichisches Zuchtprodukt und konnte sich ordentlich in Szene setzen: Nach einer imposanten Trab-Tour und einer gelungen Prüfung standen 74,375 Prozent zu Buche und das Endresultat von 279,489 Punkten im Bartlgut Cup.

Karoline Valenta konnte sich in der Kür den zweiten Endrang sichern. Die Niederösterreicherin hatte sich mit ihrem Valenta’s Diego v. Desperados 72,542 Prozent verdient. Ihr Bruder Oliver Valenta ließ als Schlussreiter mit seinem Fuchs Valenta’s Fantast aufhorchen und tanzte mit 71,265 Prozent auf Rang drei.

Spannendes Finish im Bartlgut M-Cup: Fanni Ambach punktete mit der Höchstnote

Die Finalentscheidung im Bartlgut M-Cup war an Spannung kaum zu überbieten, lagen doch die ersten vier im Zwischenklassement ganz knapp beieinander. Die vierte und letzte Teilprüfung – die FEI Junioren Mannschaftswertung – brachte also die Entscheidung und – so viel vorweg – das Endergebnis sollte sich noch einmal drehen. Nach ihrem starken Auftritt im Viereck meisterten die ungarische Gastreiterin Fanni Ambach und ihr Schufro Armani den Sprung von Platz vier auf die Spitze. Das Duo punktete mit 68,018 Prozent und kam auf ein Endresultat von 273,148 Punkten: Der Hauptpreis samt Siegerdecke und Donauschifffahrt von der Donautouristik war gesichert! Die gestern noch in Führung gelegene Elena Erbstein und ihr Larifari 2 holten mit 273,019 Punkten den zweiten Endrang und Felix Artner und Sisley Santino zeichneten sich mit 272,808 Punkten an der dritten Stelle aus.

Eine der jüngsten in diesem stark besetzten Starterfeld hatte mit der besten Bewertung in der offenen Wertung aufhorchen lassen: Als vorletzte Starterin zeichnete sich Chiara Pengg mit ihrem Auheim´s Feliciano v. Fidertanz aus und stand mit 69,640 Prozentpunkten an der Spitze. Beinahe hätte die von Steffi Dearing gecoachte Kärntner Nachwuchsreiterin den phantastischen Doppelsieg geholt, denn mit ihrem zweiten an den Start gebrachten Pferd Alassio’s Boy hatte sie die Prüfung fulminant eröffnet und wurde mit 68,559 Prozent Dritte. Dazwischen platzierte sich die Niederösterreicherin Dominique Aschauer auf dem zweiten Rang. Sie stellte die mit elastischen Gängen ausgestattete DAG’s Delisha Jigulina, eine mit A-Brand versehene Tochter des Fidertanz, vor und bekam für ihre tolle Runde 68,694 Prozent.

Bartlgut Cup Kl. M

1. Schufro Armani – Ambach Fanni (HUN) – 273,148

2.Larifari 2 – Erbstein Elena (NÖ) – 273,019

3. Sisley Santino – Artner Felix (NÖ) – 272,808

Bartlgut Cup Kleine Tour

1. Dancing Girl H.S. – Eiband Alexandra (GER) – 272,106

2. Lauries Crusador’s Son – Radakovits Manuel (NÖ) – 265,746

3. Parapluie 2 – Aigner Julia (STMK) – 252,804

Bartlgut Cup Große Tour

1. Sandrose – Toniutti Jacqueline (STMK) – 279,489

2. Lionel – Dyhr Cornelia (GER) – 262,229

Alle Ergebnisse: www.horse-events.at

Alle News: www.pferdenews.eu   

Alle Infos: www.hchc.at

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.