PM-Award 2018: Preisträger in Warendorf geehrt

PM-Award 2018: Preisträger in Warendorf geehrt

Warendorf (fn-press). Mit rund 180 Gästen haben die Persönlichen Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung Personen und Initiativen geehrt, die sich besonders zum Wohl von Pferd und Mensch eingesetzt und damit die Pferdewelt ein kleines bisschen besser gemacht haben. Bei der feierlichen Preisverleihung der PM-Awards 2018 in Warendorf erhielten die drei Gewinner die Retter vom Rettershof, Joan Fabienne Weske-Haas und die Interessensgemeinschaft Blinde Pferde e. V. jeweils eine kunstvolle Trophäe, die vom Künstler Wolfgang Lamché eigens für den Award gefertigt wurde.

„Ich glaube, das kann sich jemand, der das nicht erlebt hat, gar nicht vorstellen“, sagte Voltigiermeister Kai Vorberg zu Beginn seiner Laudatio für die Retter vom Rettershof, namentlich für Marc Fleischer-Pratschke, Paul Thiele, Samir und Damir Velic. Die Gewinner der Kategorie „Retter in der Not“ zögerten keine Sekunde, als auf dem Rettershof bei Kelkheim ein Feuer ausbrach. Unter Gefährdung ihres eigenen Lebens retteten sie die rund 40 Pferde aus den brennenden Stallungen. „In dieser Nacht ist ihre Hilfe wirklich notwendig gewesen. Die Feuerwehr wäre dort nach eigener Aussage nicht mehr reingegangen“, hob Vorberg auf der Bühne das Engagement hervor.

Für die erst 13-jährige Gewinnerin der Kategorie „Verdienstvoller Förderer“, Joan Fabienne Weske-Haas, sprach Dressur-Olympiasieger Sönke Rothenberger. Als ihre Schulpatin an Krebs erkrankte, überlegte sich die junge Dressurreiterin eine Spendenaktion der besonderen Art: Auf Joan Fabiennes Initiative hin können gewonnene Turnierschleifen in einer Spendenbox abgegeben werden. Diese werden dann recycelt, wodurch ein Euro pro Schleife einem Verein für krebs- und chronisch kranke Kinder in Darmstadt zugutekommt. „Von Schicksalsschlägen in Form eines Unfalls oder einer schweren Krankheit ist leider niemand gewahrt. Wenn dies im Freundes- oder Bekanntenkreis passiert, ist die erste Reaktion oft Ratlosigkeit. Umso bemerkenswerter ist, dass die Preisträgerin in so jungem Alter ein solches Engagement zeigt. Eine tolle Aktion, ein für pferdebegeisterte Menschen einfacher und schöner Weg zu helfen“, lobte Sönke Rothenberger und hatte als kleines Präsent eine von ihm und seinem Pferd Cosmo gewonnene Schleife mitgebracht.

Über den PM-Award 2018 in der Kategorie „Gemeinsam engagiert“ durfte sich die Interessensgemeinschaft Blinde Pferde e. V. freuen, die seit 2017 erblindete Pferde durch Umschulung oder Training begleitet und Besitzern ratgebend zur Seite steht. „Sie machen die Welt der blinden Pferde bunter, auch ohne ihnen das Augenlicht zurückgeben zu können. Die Pferde können sie nicht sehen, doch bin ich ganz sicher, die Tiere haben ein schönes Bild von ihnen vor Augen“, sagte Laudatorin und PM-Vorstandsmitglied Gabriele Heydenreich.

Moderiert wurde die Veranstaltung von FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess. Ausführlich vorgestellt werden die Gewinner der PM-Awards 2018 in drei filmischen Beiträgen unter www.pferd-aktuell.de/pm-award/gewinner-2018.

Die Gewinner der PM-Awards 2018 wurden im Herbst per Online-Voting ermittelt. Über 30 Nominierungen gingen seit Mitte des Jahres in der PM-Geschäftsstelle in Warendorf ein. Eine Jury wählte in den drei Kategorien jeweils Kandidaten für das öffentliche Online-Voting aus. Ab Mitte September stimmten dann knapp 4.000 Voting-Teilnehmer für ihre Favoriten ab. hoh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.