Frankfurt: Unée BB aus dem Sport verabschiedet

Frankfurt: Unée BB aus dem Sport verabschiedet

Frankfurt/Main (fn-press). Mannschaftsweltmeisterin Jessica von Bredow-Werndl hat ihren langjährigen Erfolgspartner im Dressurviereck, Unée BB, in den sportlichen Ruhestand verabschiedet. Bei einem emotionalen Auftritt im Rahmenprogramm des Frankfurter Festhallen-Reitturniers präsentierte sich der 17-jährige niederländische Hengst noch einmal in Topform.

Spätestens am Ende der emotionalen Zeremonie dürften dann auch die hartgesottensten Zuschauer in der sanft beleuchteten Festhalle das ein oder andere Tränchen verdrückt haben. Zum Abschied zeigte Jessica von Bredow-Werndl mit ihrem Unée noch einmal eine Kür auf höchsten Niveau, begleitet von den leisen Klavierklängen des Pianisten Semih Ersoy.

In weiser Voraussicht hatte die Reiterin bereits im Vorfeld des Turniers die passenden Worte für ihren vierbeinigen Partner gefunden: „Er war mein bisher größter Lehrer, mein bester Freund und treuester Gefährte. Gemeinsam haben wir den Schritt in den internationalen Spitzensport geschafft. Ich kann dir gar nicht genug danken, Unée.“ Die Verabschiedung in Frankfurt wurde für die 32-Jährige so emotional, dass ihre Stimme versagte. Das größte Dankeschön galt Unées Besitzerin, der Schweizerin Beatrice Bürchler-Keller, deren Initialen der Hengst auch im Namen trägt. Sie hatte den Schwarzbraunen zunächst zur Ausbildung in die Hände von Jasmine Sanche-Burger gegeben, die ihn erfolgreich bis Intermediaire II auf Turnieren vorstellte und 2010 mit ihm in Frankfurt Platz drei im Nürnberger Burg-Pokal belegte.

2012 übernahm Jessica von Bredow-Werndl die Zügel des inzwischen elfjährigen Hengstes, und ihre gemeinsame internationale Karriere begann. Vier Jahre gehörten sie dem deutschen Olympiakader an, fast drei Jahre zählten sie zu den Top-Ten der Dressur-Weltrangliste. Vier Mal qualifizierten sie sich für das Weltcup-Finale, drei Mal schlossen sie dieses auf Platz drei ab. 2015 gewannen sie Bronze mit der deutschen Mannschaft bei den Europameisterschaften in Aachen. Insgesamt sammelten sie fast 70 internationale GP-Platzierungen. Zuletzt hatten sie im Mai beim Wiesbadener Pfingstturnier die Flutlicht-Kür gewonnen. Auch in der Zucht ist Unée BB (von Gribaldi – Dageraad) erfolgreich: 2015 wurde er im Rahmen der Stuttgart German Masters zum süddeutschen Masterhengst gekürt. Seinen Ruhestand soll er nun in seinem gewohnten Umfeld, auf der Anlage der Familie Werndl im bayerischen Aubenhausen verbringen. jbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.