Christian Dietz und Dr. Günther Friemel zurückgetreten

Christian Dietz und Dr. Günther Friemel zurückgetreten

Trotz des Rückhalts der Delegierten haben Christian Dietz und Dr. Günther Friemel ihren Rücktritt von ihren Vorstandsposten erklärt.

Die Mehrheit der Delegierten hatte ihnen Anfang der Woche bei der letzten Sitzung in Neumünster das Vertrauen ausgesprochen. Dabei ging es primär um die Verquickung von Ehrenamt und geschäftlichen Interessen. Der Aussprache folgte eine Abstimmung, ob die beiden Vorstandsmitglieder weiter im Vorstand arbeiten können. Die Delegierten des Holsteiner Verbands, die Vertreter der Mitglieder, stimmten dem in der Mehrheit zu.

Nach der Sitzung war große Unruhe unter den Züchtern im Land aufgekommen, und einige Züchter hatten ihre Stuten beim Holsteiner Verband abgemeldet. Christian Dietz und Dr. Günther Friemel verkündeten nun ihren Rücktritt, um weiteren Schaden vom Holsteiner Verband abzuwenden. In einem Schreiben an den Vorstand des Verbandes äußerte sich Dr. Günther Friemel folgendermaßen:

„Ich stehe zu meiner in dieser Versammlung abgegebenen Erklärung. Die Ereignisse nach der Delegiertenversammlung sind mir unverständlich und erschüttern mich. Ich befürchte weiteren Schaden für den Holsteiner Verband. Dieses möchte ich verhindern und erkläre hiermit meinen Rücktritt als Vorstandsmitglied des Holsteiner Verbandes“.

Und Christian Dietz sagte zu seinem Rücktritt:

”Die Dinge die über mich als Mensch gesagt und geschrieben werden, sind nur sehr schwer zu akzeptieren – gefühlt habe ich alles richtig gemacht: Neue Kunden sind zur Herbstauktion gekommen, die Austeller sind glücklich mit dem Verkauf ihrer Pferde, die Kunden in Südafrika sind glücklich mit den neuen Holsteinern im Stall. Nun geht es offensichtlich um andere Dinge, und es gebietet der Respekt vor den Mitgliedern und dem Verband in seiner Gesamtheit sich zurückzuziehen und dem Vorstand die Möglichkeit zu geben, unbefangen die Geschehnisse aufzuarbeiten.“

Der Vorstand des Holsteiner Verbandes hat die Entscheidung der beiden Herren, den Vorstand zu verlassen, mit Respekt entgegengenommen. Der erste Vorsitzende Thies Beuck kommentierte: „Wir müssen den Rücktritt von Christian Dietz und Dr. Günther Friemel akzeptieren“, sagte er, „und nun daran gehen, die vor uns liegenden gesteckten Ziele weiterverfolgen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.