Werbeanzeigen
2. Februar – Hengstpräsentation in Neumünster Züchter werden ausgezeichnet

2. Februar – Hengstpräsentation in Neumünster Züchter werden ausgezeichnet

Am 2. Februar paradieren ab 14.30 Uhr die Vererber der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH in der Holstenhalle von Neumünster. Vor Beginn der Zuchtsaison 2019 zeigen sich die Hengste – dreijährig und älter – im Freispringen, an der Hand, in Dressurlektionen und in einem Kurzparcours. So können sich die Züchter einen Überblick über das Angebot der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH für die anstehende Bedeckungsperiode verschaffen. Doch es sind nicht nur die Hengste, die an diesem Nachmittag in Neumünster im Rampenlicht stehen. Auch Züchter, die sonst eher im Hintergrund bleiben, rücken in den Blickpunkt , denn die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH hat für die Züchter der erfolgreichsten springbetonten vierjährigen und älteren Nachkommen ihrer Hengste nicht nur Preisgelder – 1000 Euro für Platz eins, 750 Euro für Platz zwei, 500 Euro für Platz drei, je 200 Euro für Platz vier bis zehn und je 50 Euro für die Plätze elf bis 50 – ausgelobt. Der Züchter des erfolgreichsten Nachkommen der jeweiligen Altersklasse erhält einen Wanderehrenpreis, eine von der Künstlerin Heike Landherr geschaffene Statue von Casall, die im Holstenhallenrund feierlich übergeben werden soll. „Dieser Preis ist ein Dank dafür, dass die Züchter sich für unsere Hengste entschieden haben“, erklärt Norbert Boley, der Geschäftsführer der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH.

Welche Züchter gewonnen haben? Das erfahren die Zuschauer während der Hengstpräsentation am Samstag in Neumünster.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.