Werbeanzeigen
Super Start ins neue Jahr für Henrik von Eckermann und sein Team – Die Schweden freuen sich auf das Weltcupfinale in Göteborg

Super Start ins neue Jahr für Henrik von Eckermann und sein Team – Die Schweden freuen sich auf das Weltcupfinale in Göteborg

Da können sich die Schweden freuen: Einer ihrer Lieblingsreiter hat mit einem fulminanten Sieg beim Weltcup-Turnier in Amsterdam den Sprung ins Teilnehmerfeld des Weltcup-Finales in Göteborg erreicht. Von 4. bis 7. April wird das Publikum im Scandinavium toben, das steht jetzt schon fest. Und Henrik von Eckermann strahlt über das ganze Gesicht: „Es ist immer unglaublich, zuhause vor so einem Publikum einzureiten!“ Die schwedischen Springreiter, die im vergangenen Jahr die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften in Tryon geholt haben, sind Superstars in ihrem Heimatland. 

Mit seinem Spitzenpferd Toveks Mary Lou (von Montendro) hat sich Henrik von Eckermann in Amsterdam auf den sicheren 7. Platz katapultiert. „Es war ein harter und emotionaler Kampf, da wir noch Punkte fürs Weltcupfinale benötigt haben. Jetzt bin ich umso glücklicher!“, sagte der in der Nähe von Bonn  ansässige Schwede. „Damit hat meine Stute wieder einmal gezeigt, dass sie zu den besten Pferden der Welt gehört.“ 

Während von Eckermann am Sonntag das Meisterstück als letztem Starter im Stechen gelang und er sofort danach wieder in die Arabischen Emirate geflogen ist, um dort die UAE Tour mit einem Sieg im Großen Preis der Zwei-Sterne-Prüfung  auf Lorinelle zu gewinnen, haben seine beiden Stallkolleginnen Evelina Tovek und Janika Sprunger dort ebenso  für Furore gesorgt. 

Die schweizerische WM-Teilnehmerin Janika Sprunger gewann während der Tour ein Weltcupspringen mit ihrem Championatspferd Bacardi VDL. Beim abschließenden Weltcup-Springen, dem 5* Großen Preis von Sharjah,  belegte die 26 Jahre alte schwedische Nachwuchsreiterin Evelina Tovek auf Dalia de la Pomme den zweiten Platz im Stechen (0/0/43,12) hinter dem Sieger Abdullah Humaid (UAE). Janika Sprunger platzierte sich mit Bacardi VDL hauchdünn dahinter auf Rang drei (0/0/43,78). 

 Henrik von Eckermann: „Ich bin sehr stolz auf unsere Teamleistung! So geht das neue Jahr gut los!“  

 Mit seiner Mary Lou wird der Schwede auch am kommenden Wochenende beim Weltcup-Turnier in Bordeaux antreten, dann hat die Stute noch ein Turnier in Hertogenbosch, bevor es in vier Wochen nach Göteborg zum WC-Finale geht. 

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.