Werbeanzeigen
60. Jubiläumsturnier mit BCH-Qualifikationen in Pasewalk

60. Jubiläumsturnier mit BCH-Qualifikationen in Pasewalk

Die Mitglieder des Pasewalker Pferdesportvereins rüsten sich zum 60. Reitturnier mit Bundeschampionatsqualifikationen der fünf- und sechsjährigen Springpferde. Der 28-jährige Philipp Makowei aus Gadebusch, der jüngst beim CSI3* Redefin mit Balouna Windana zu einem Sieg und zwei 2. Plätzen kam, kommt ebenfalls nach Pasewalk und dürfte ein ernster Anwärter auf den Sieg im Großen Preis sein. Das 60. Pasewalker Pfingstturnier ist Ausdruck und Bestätigung einer langen Tradition: an drei Tagen gibt es vom 8. bis 10. Juni Pferdesport auf hohem Niveau. Aber auch die reiterliche Basis bekommt in den 19 ausgeschriebenen Springprüfungen Einsatzmöglichkeiten. 150 Reiter haben für das diesjährige Jubiläums-Pfingstturnier 770 Nennungen abgegeben. Allein vier schwere Springen der Klasse S, darunter eins für die Altersklasse U25 als Qualifikation zur „Junior-Future-Tour“ mit seinem Finale im Januar 2020 in Neustadt-Dosse, sind die sportlichen Höhepunkte.

Das Teilnehmerfeld verspricht spannenden Sport. Dafür sorgt die Tatsache, dass alle Spitzenreiter aus der Uecker-Randow-Region dabei sind, allen voran die Reiter aus Polzow, die mehrere Landesmeister und Medaillengewinner bei Landesmeisterschaften in ihren Reihen haben. Besucher sind zum 60. Pasewalker Pfingstturniers „Am Volkskulturpark“ herzlich willkommen. Sie erwartet wieder ein umfangreiches Programm mit hochklassigem Pferdesport, der an allen Tagen um 8:00 Uhr beginnt. Der detaillierte Zeitplan kann auf der Internetseite des Landesverbandes MV für Reiten, Fahren und Voltigieren unter Turniersport, Turnierkalender 2019 oder direkt via www.pferdesportverband-mv.de/wp-content/uploads/upload/ZEPasewalk-2019.pdf eingesehen und heruntergeladen werden.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.