Werbeanzeigen
Alina Roß international hoch erfolgreich

Alina Roß international hoch erfolgreich

Die Userinerin Alina Roß hat bei zwei internationalen Turnieren Erfolge gefeiert. Das mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen der besten deutschen Voltigierer fand in diesem Jahr im österreichischen Ebreichsdorf, beim 4*-CVIO, statt. Bei den Damen sorgte Alina Roß für das beste deutsche Ergebnis. Die Mecklenburgerin, die im vergangenen Jahr noch den Vize-EM-Titel bei den Junioren holte, beendete das CVI in der Alpenrepublik mit dem Krumker Pferd San Zero und Longenführerin Marion Schulze mit 7,675 Punkten auf Rang fünf. Der Sieg ging an die Wildeggerin Katharina Luschin (8,577), gefolgt von ihren Landsfrauen Jasmin Lindner (8,184), Daniela Fritz (8,035) und Eva Nagiller (7,945). Im abschließenden Nationenpreis setzte sich Österreich I (Daniela Fritz, Katharina Luschin und der URC Wildegg) mit 25,917 Punkten gegen das Team Deutschland zwei durch. Die schwarz-rot-goldene Vertretung – bestehend aus Alina Roß (Longenführerin: Marion Schulze/ Pferd: San Zero), Chiara Congia (LFin: Ines Nawroth / Eldorado Vant Gestelhof) und dem Team Norka (LF: Patric Looser/ Pferd: Calidor) kam auf 25,481 Zähler. Österreich II komplettierte das Podest (25,423), gefolgt von Deutschland I (25,125 Punkte – Viktor Brüsewitz, Kathrin Meyer und Team Fredenbeck). Deutschland III (Sema Homberg, Julian Wilfling und der VV Ingelsberg) kamen auf 24,467 Punkte und somit Rang fünf.

Bei der CVI Masterclass im Rahmen des Pfingstturniers Wiesbaden belegte Alina Roß Platz zwei bei den Voltigier-Damen. Alina zeigte im Biebricher Schlosspark mit Newmix und Longenführerin Marion Schulze einen bemerkenswerten Auftritt und mußte sich nur Jolina Ossenberg-Engels geschlagen geben. Der Vorsprung der Siegerin (8,288) auf Mecklenburg-Vorpommerns Vorzeige-Voltigiererin war knapp (8,18). Platz drei erturnte sich Diana Harwardt aus Bernau mit Sir Laulau und Longenführerin Andrea Harwardt (8,009).

Für ihre Leistungen ist Alina Roß für die Europameisterschaften Voltigieren der Senioren vom Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) auf die Longlist gesetzt worden. Die Europameisterschaften finden in diesem Jahr vom 24. – 28. Juli 2019 in Ermelo, Niederlanden, statt. Wir drücken feste die Daumen!

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.