Werbeanzeigen
Die jungen MV-Fahrer überzeugen bei den DJM

Die jungen MV-Fahrer überzeugen bei den DJM

München Riem (LV MV). Vom 11. bis 14. Juli 2019 sind auf der Olympiareitanlage in München-Riem die Deutschen Jugend-Meisterschaften im Fahren ausgetragen worden. Unsere Jugendlichen Ann-Christin Freese im Einspänner, Tobias Kriemann im Zweispänner Pony und Felix Dallmann im Zweispänner Pferde haben gemeinsam mit Nele Huse beim Bundesnachwuchschampionat die Farben des Landes mit Mannschaftsführer und Disziplintrainer Jörg Cröger vertreten. Bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahre (U 25) wurden die Titel im Ein- und Zweispänner jeweils mit Ponys und Großpferden in der Klasse M ermittelt. Im Bundesnachwuchschampionat (U 16) wurde in der Klasse A gefahren, hier mussten die Teilnehmer zusätzlich zu den drei Disziplinen Dressur, Gelände und Hindernisfahren auch eine Theorieprüfung ablegen. Insgesamt gingen 123 Bewerber an den Start.

Bei der DJM Zweispänner Pferde verpasste Tobias Kriemann (Reitergilde Katzow) knapp die Platzierungsränge. Nach einem achten Platz in der Dressur sicherte er sich mit dem zweit besten Ergebnis im Marathon und Platz vier beim Kegelfahren mit der Anspannung Bella Donna, Lena bzw. Winetou im Gesamtklassement den fünften Platz. Zum dritten Mal in Folge sicherte sich Helena Scheiter (Hausen) den Titel vor Maximilian Reith (Neu-Isenburg) und Markus Stottmeister (Bösdorf).

In einem stark besetzten Feld der Einspänner Pferde rangiert Ann-Christin Freese (RFV Blowatz) mit Novell im guten Mittelfeld. Insbesondere im Gelände und beim Hindernisfahren konnten beide gemeinsam ihre Stärken präsentieren. Anika Geiger (Parsdorf-Vaterstetten), Tochter des Bundestrainers Karl-Heinz Geiger, ist neue Deutsche Meisterin der Einspänner-Pferde. Silber ging an Carla Rietzler aus Reffenberg und Bronze gewann die Vizemeisterin von 2018, Anne Unzeitig aus Beilsten.

Nach Platz drei in der Dressur fuhr Felix Dallmann (PSV Friedland) mit seinem Pony-Zweispänner Bellamy und Burnkid im Gelände auf den siebten Rang nachdem ihm im Hindernis vier ein Ball heruntergefallen war. Nach dem abschließenden Kegelfahren platziert er sich im 25 Teilnehmer starken Starterfeld im Gesamtergebnis auf Platz sechs. Sieger der DJM Zweispänner Ponys ist Henrik Thiemann (Saerbeck), Sohn des international erfolgreichen Pony-Vierspännerfahrers Martin Thiemann. Auf den Silberrang fuhr Antonia Brechtken aus Wuppertal und Bronze ging an Amelie Müller aus Bösdorf in Sachsen-Anhalt.

Seit Wochen fährt Nachwuchsfahrerin Nele Huse (Reitergilde Katzow) mit Sonnenberg´s Yabadabadoo und Sonnenberg´s Yana Top-Platzierungen ein. Bei ihrem Debüt beim Bundesnachwuchschampionat der Pony-Zweispänner siegte sie mit zehn Punkten Vorsprung in der Dressur. Nach ihrem zweiten Platz in der Theorie mit der Wertnote 9,0 sowie einem guten zwölften Platz im Gelände und Hindernisfahren rangiert sie insgesamt auf dem achten Platz. Ferdinand Grams (Krumke) sicherte sich nach Bronze im vergangen Jahr, die Goldmedaille. Nikolaus Möllman (Leitzachtal) holte Silber und Bronze gewann Marie Nordhues aus Vornholz.

Traditionell werden bei Fahrmeisterschaften auch Mannschaftsleistungen geehrt. Mecklenburg-Vorpommern rangiert in diesem Jahr auf Platz acht, während der Mannschaftspokal nach Bayern vor Hessen und Westfalen ging. Disziplintrainer und Mannschaftführer Jörg Cröger ist stolz auf die einzelnen Leistungen in den stark besetzten Feldern der Top-Fahrer und ist erleichtert, dass trotz des unbeständigen Wetters mit heftigen Regenschauern die Jugendlichen gut im Gelände gefahren sind. Der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren gratuliert zu diesen gemeinsamen Fahrleistungen.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.