Werbeanzeigen
Ausbilder Infotag – Kleine Änderungen mit großer Wirkung

Ausbilder Infotag – Kleine Änderungen mit großer Wirkung

GRAFIK MELDUNG
GRAFIK MELDUNG

Mühlengeez (LV MV). Während die Änderungen der Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung 2014 hohe Wellen mit großen Änderungen und viel Diskussionsbedarf hervorrief, geht die Novellierung der APO 2020 vergleichsweise eher unauffällig über die Bühne. Dennoch sollten unsere Lehrgangsleiter und Ausbilder wissen, dass ab dem 01.01.2020 die Stationsprüfungen bei den Reitabzeichen keiner Benotung mehr bedürfen, oder dass ein zweites Abzeichen Bodenarbeit eingeführt wird. Ebenfalls werden ab dem 01.01.2020 neue Pferdeführerscheine eingeführt. Aber wie werden diese gelehrt, vermittelt, was ändert sich hinsichtlich den bisherigen Inhalten, wie werden sie erworben und wie prüfen die Richter zukünftig diese Pferdeführerscheine? Auf diese Fragen zielt das Ausbilder- und Richterseminar am Freitag, 13.09.2019 ab 15:30 Uhr im Fachforum, Halle 3 anlässlich der MeLa in Mühlengeez ab. Zu den Änderungen referieren Thomas Ungruhe, Leiter der Abteilung Vereine, Umwelt, Breitensport & Betriebe der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und Anna Sophie Röller mit dem Schwerpunkt Führerscheine und Pferdesteuer. Beide haben maßgeblich am Prozess zur Einführung der Pferdeführerscheine mitgewirkt und bereits in anderen Bundesländern Schulungen der Ausbilder und Richter vorgenommen und begleitet.

Anmeldungen der letzten Restplätze sind bis zum 11.09.19 per E-Mail an k.hendler@pferdesportverband-mv.de oder telefonisch unter 0381/3778735 möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro (inkl. ganztätiger Eintritt zur MeLa (nur) am Freitag, Seminargetränke) und ist per Überweisung an den Pferdesportverband MV, IBAN: DE80 1203 0000 0000 1104 37, BIC: BYLADEM1001 bei der Deutschen Kreditbank zu entrichten.

Zum Hintergrund: Mit der APO 2020 werden zwei neue Ausbildungsangebote angeboten: den Pferdeführerschein Umgang und den Pferdeführerschein Reiten. Beim Pferdeführerschein Umgang stehen der erste Kontakt zum Pferd, die Pferdepflege, das Pferdeverhalten und verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd einschließlich Haltung, Fütterung und Gesundheit auf der Agenda. Der praktische Umgang reicht von Bodenarbeit und Führen im eingezäunten Bereich bis hin zu Alltagssituationen, bei denen das Pferd auch im öffentlichen Raum zu führen ist. Der Pferdeführerschein Umgang ist damit eine zeitgemäße Weiterentwicklung des Basispass Pferdekunde. Ab 2020 ersetzt er diesen. Als fachliche Erweiterung des Reitpasses wird der Pferdeführerschein Reiten den Reitpass mit Inkrafttreten der APO 2020 ersetzen. Beim Pferdeführerschein Reiten sind die Inhalte wie folgt: Pferde pflegen und fürs Reiten vorbereiten, Reiten auf dem Reitplatz und/oder in einer Reithalle, Reiten im Außenbereich bzw. auf dem Außenplatz sowie Pferdegesundheit, Tierwohl und Grundkenntnisse der Reitlehre.

Neben den Darstellung der Inhalte der neuen Pferdeführerscheine geht das Seminar auch darauf ein, wie diese Ausbildungsangebote den Reitschülern vermittelt werden, wie die Änderungen in den Prüfungen erfolgen und welche weiteren Neuerungen der APO 2020 im Bereich der Abzeichenprüfungen anstehen. Das Seminar ist anerkannt zur (Trainer-, Richter- und Ausbilder-) Lizenz-Verlängerung mit 5 LE (Lerneinheiten) im Profil 3.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.