Werbeanzeigen
Malin Hansen-Hotopp top in Sopot

Malin Hansen-Hotopp top in Sopot

Malin Hansen-Hotopp mit Monsieur Schnabel (c) Karl Lohrmann
Malin Hansen-Hotopp mit Monsieur Schnabel (c) Karl Lohrmann

Sopot/ Polen (LV MV). Am vergangenen Wochenende fand in Polen das internationale Vielseitigkeitsturnier in Sopot statt. Bereits früh am Morgen hatte sich die aus Gansebieth bei Grimmen stammende Malin Hansen-Hotopp mit ihren Pferden Monsieur Schnabel und Quidditch K auf den Weg gemacht. In der CCI4*-S Prüfung gewann Malin Hansen-Hotopp mit Monsieur Schnabel zunächst gemeinsam mit der Österreicherin Lea Siegl die Dressur. Im Gelände blieb sie fehlerfrei, mußte lediglich sechs Zeitfehler auf ihrem Punktekonto verbuchen. Im abschließenden Springen unterlief ihr ein Hindernisfehler, so dass sie im Gesamtklassement auf Platz acht rangiert. Siegerin ist Lea Siegl mit Fighting Line vor der Französin Maxime Livio mit Vegas des Boursons und der Schwedin Katrin Norling mit Fernado-Ukato.

Mit Quidditch K konnte Malin Hansen-Hotopp in der CCI3*-S Prüfung noch einen drauflegen. Nach Platz 14 in der Dressur, einem erneuten fehlerfreien und mit 4,8 Zeitfehlern gerittenen Geländeparcours, blieb im abschließenden Springen eine Stange nicht liegen. Als beste Deutsche schloss Malin Hansen-Hotopp mit einen hervorragenden sechsten Platz ab. Siegerin im CCI3*-S Prüfung ist die Polin Helena Zagala mit Contendro Lady vor ihrer Landsmännin Julia Gillmaier mit Red Sunrise 2 und vor der Schwedin Linda Algotsson mit Connie Pop.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.